Bremen: Mohammed beliebtester Vorname bei Neugeborenen


Dazu die Merkel-Regierung: „Eine Islamisierung findet nicht statt!“

3 responses to this post.

  1. Posted by Maria S. on 5. Mai 2018 at 20:48

    Mir geht es wie Merkel. Ich kann überhaupt keine Islamisierung erkennen. Was hat der Name Mohammed mit dem Islam zu tun??XX??

    Antworten

  2. Posted by Uranus on 5. Mai 2018 at 20:31

    Damit einem beim Lesen derartiger Meldungen nicht nur übel wird, hier einmal als Gegenpol die Vornamen der Kinder, die in meiner neuen Heimatgemeinde im Landkreis Freyung-Grafenau im letzten Jahr geboren wurden:

    Emilia, Jana, Josef, Leonie, Lorenz, Simon, Korbinian, Anna, Moritz, Emma, Hannah, Paul, Antonia, Magdalena, Max, Ben, Jakob, Annie, Luisa, Sandro, Matilda, Leopold

    Leute, kommt in den Bayerischen Wald. Hier ist die Welt noch in Ordnung!

    Antworten

  3. Posted by AFD-Wählerin on 5. Mai 2018 at 16:31

    Wo die mohammedanischen Kolonisten die meisten Kinder bekommen, ist Mohammed natürlich der beliebteste Vorname Neugeborener. Die Kinder der Mohammedaner stellen schon jetzt in vielen Gebieten Merkeldeutschlands die Mehrheit der Kinder, der Jugendlichen, bald der Erwachsenen. Keine schönen Aussichten für die ursprünglich Einheimischen. Sie werden verdrängt werden.

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s