Archive for 12. Mai 2018

Wer sind anständige Bayern und wer nicht? Wähler der CSU, SPD, Linke, FW, Grüne oder AfD?


Statt ordentliche Politik für den Bürger zu machen, hat die CSU scheinbar nur ein Problem, den politischen Mitbewerber AfD auszuschalten. Dazu ist der Staatspartei, deren Vertreter in der Regierung sich eigentlich neutral zurückhalten müßten, denn sie sind ja für alle Bayern da, jedes Mittel recht. Es gäbe ja genug für Söder und Seehofer zu tun, um mit einer ehrlichen Politik zu überzeugen. Denken wir nur allein an die sich immer gefährlicher auswirkende Flüchtlingskrise, Kriminalität, der Bamf Sumpf oder Gefährdung der Arbeitsplätze in der Automobilindustrie durch den politisch geschürten Hass gegen Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren. Über 20 % haben zur Bundestagswahl in Dingolfing und Umgebung die AfD gewählt, ist das jetzt alles „brauner Sumpf“?  Liebe CSU Funktionäre beschimpft nicht den Verwandten, Nachbarn, Freund,  Bekannten,  Stammtisch- oder Vereinsbruder der AfD wählte, macht einfach anständige Politik, um die Anständigen für euch zurückzugewinnen. Der Bürger, auch in Bayern, ist klug genug, um nicht auf diesen CSU Propagandahass hereinzufallen.

Fundsache auf Twitter:

hast retweetet

CSU schaltet auf Angriff

„Die AfD ist ein Feind von allem, für das Bayern steht“

T-Online (Zitat):

………..Strategiepapier von CSU-Generalsekretär Markus Blume, über das der Parteivorstand auf seiner Klausur am Samstag beraten will. „Wir sind entschlossen, die AfD als zutiefst unbayerisch zu bekämpfen.“ Die AfD, das seien „Feinde Bayerns“, die man „stellen“ wolle, heißt es in dem Papier, das der Deutschen Presse-Agentur in München vorliegt…………………………….Brauner Schmutz hat in Bayern nichts verloren!………………………….

Hier können Sie den gesamten Beitrag von T-Online nachlesen!

 

 

Werbeanzeigen

AfD deckt auf: Legale Einreise über Visa (was wollen diese zusätzlichen Millionen hier? )


15% mehr Visa-Genehmigungen in 2017!

Bild könnte enthalten: 1 Person, lächelnd, Text
Alice Weidel

Einem Bericht der Nachrichtagentur EPD zufolge hat die Zahl der genehmigten Visa-Anträge zwischen 2016 und 2017 um 15% zugenommen. Im vergangenen Jahr erhielten 2,4 Millionen Antragsteller demnach ein Visum. Die Ablehnungsquote liegt bei nur 8,5%.

57% der Antragsteller aus Nigeria erhalten der Meldung nach ein Visum, nur 43% der Anträge werden abgelehnt. Anträge aus Angola werden zu 60% angenommen, 64% der Antragsteller aus dem Irak sowie 72% aus Afghanistan wird ein Visum gewährt.

Es gilt nun herauszufinden, zu welchem Zwecke hier Visa vergeben wurden. Wer ein solches beantragt, um als Wirtschaftsflüchtling Asyl in Deutschland zu erhalten, dem sollte die Einreise nicht erlaubt werden!

Außenpolitik wie sie sein sollte


Ziel meiner Außenpolitik wird es immer sein, Vertrauen, Respekt & Freundschaft der Nationen Europas zu erhalten. , & Co. wollen Vereinigte Staaten v. , also Zentralismus, der Abhängigkeit/Unfreiheit bringt. Wer Demokratie liebt, muss dem widersprechen.

Die Eroberer und Forderer