Asyltourismus: Einfallstor des Nordens, deutsch-dänische Grenze!


1455 Asylanten reisten 2017 vom „Norden“ nach Deutschland ein. Die Dänen machten ihre Grenze zu Deutschland dicht, während Deutschland weiterhin alle reinlässt. Es sind ja nur 1455 „Flüchtlinge“? Merkel und andere Willkommensfanatiker werden daraufhin antworten, unser reiches Land könne sich auch die noch leisten, denn die kommen nur, weil bei uns die Sozialleistung besser sind als in den skandinavischen Staaten. Man muß sich mal vorstellen, in welchen Ländern Europas die schon Leistungen abgeschöpft haben und registriert worden sind? Wieviele sind es bereits 2018, die diesen Weg nach Deutschland wählten. Dieses Beispiel zeigt deutlich, daß die Grenzen sofort geschlossen werden müssen. Jeder ist abzuweisen, keiner hat einen Anspruch auf Asyl in Deutschland, denn verfolgt sind sie nicht. Wie lange wollen noch Merkel und Co., ihr Koalitionspartner von der SPD und alle anderen Parteien des Bundestages von einer europäischen Lösung reden? Nur die AfD fordert klare Kante, Grenzen dicht, dieser Asylmißbrauch darf nicht mehr geduldet werden.

Das berichtet das Sprachrohr der Deutschen Minderheit in Dänemark „Der Nordschleswiger“
nordschleswiger.dk
1.455 Asylbewerber, deren Anträge in den nordischen Ländern abgelehnt…

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: