Archive for 30. Juni 2018

ARD Falschmeldung über Ergebnis des EU Gipfels


J. Eckleben gefällt das

„14 EU-Staaten sagen Flüchtlingsrücknahme zu“ – Diese Nachricht ist falsch. Tschechien dementiert die ARD-Darstellung bereits. 🤥

Nach Tschechien hat auch Ungarn den Aussagen von widersprochen. Es gibt keine Vereinbarung mit Deutschland zu Asylbewerbern, sagte Regierungssprecher Zoltan Kovacs am Samstag in Budapest.

Der Versuch eines Dialogs auf einem Bahnhof in Österreich


Dieses Video wurde entfernt, weil es gegen die YouTube-Richtlinie zum Verbot von Hassrede verstößt. Erfahre mehr über die Bekämpfung von Hassrede in Deinem Land.

 

Der Vorgang: Martin Sellner, der Sprecher der Identitären in Österreich wollte recherchieren und einen Beitrag einstellen, warum über 70 % der Türken in Österreich Erdogan gewählt haben. Daraufhin attackierte eine junge, hysterische Dame mit einem Handy ihn, filmte Sellner und schrie immer wieder, „verpiss dich, keinen Millimeter für Faschisten“ und ähnlich vulgäres Zeug. Sellner drehte den Spieß um und filmte seinerseits diese „Furie“ und fragte sie, ob er sie wiederum filmen und das ins Netz stellen dürfte. Sie äußerte sich, das sei ihr egal. Sellner bot der Dame aber einen Dialog an, sie sollte statt wüst zu schimpfen, mit ihm diskutieren. Das tat sie nicht und schrie weiter herum. Sellner stellte das nun ins Netz. Wir fanden das gestern und meinten den Beitrag zur Selbstbeurteilung auch unseren Lesern zugänglich zu machen. Diese Blamage war den Linken in Wien wohl zuviel, so daß Sellners Video auf Youtube entfernt wurde.  Aber andere haben das dennoch wieder eingestellt.

Nach einer Beschwerde von Martin Sellner wurde das Video wieder freigegeben. Ein Vorgang, der auch ein Licht auf unsere „Meinungsfreiheit“ wirft.

hast retweetet

Das Video wurde von YT wieder freigegeben! 🙂 Nach wie vor mein Angebot an die Dame: 1. Wenn sie mich Kontaktiert und mich darum bittet nehme ich es runter. 2. Ich lade sie gerne jederzeit auf einen Cafe ein um den Versuch der Debatte zu wiederholen

DieLinke zu Merkels „europäischer Lösung“


Manchmal findet auch ein blindes Huhn ein Korn.