Archive for Juli 2018

Essen: Grüne wollen mit Aktion „Seebrücke“ untergehende Großstädte in NRW weiter mit Asylanten vollstopfen!


Die Stadt Essen im Ruhrgebiet ist am Ende. Der OB, CDU, lehnt eine Beteiligung an der Asyl-Initiative der rheinischen Städte für Essen ab. In der Pressemitteilung der „WAZ“ erfährt man wie belastet eigentlich solche Großstädte, wie Essen, sind. 20 000 neue Asylanten hat allein diese Stadt aufgenommen, die sie unterbringen und integrieren muß. Ganz nebenbei erfährt man, daß Asylanten zwischen den einzelnen Kommunen hin und her geschoben werden. Bottrop scheint auch am Ende zu sein, und bat Essen um Abnahme von Asylanten, die das auch ablehnte. Angesichts dieser Zustände fragt man sich, wie dumm sind eigentlich die Oberhäupter der Städte Köln, Düsseldorf und Bonn? Oder ist das gar keine Dummheit, sondern Böswilligkeit, um diese Städte endgültig zu zerstören? Die Grünen scheinen eine neue Kampagne voranzutreiben, jede Stadt muß sich der Aktion „Seebrücke“ anschließen. Ein Bürgermeister, der sich daran nicht beteiligt, ist verantwortlich für jeden Toten im Mittelmeer.

Die WAZ berichtet:

FLÜCHTLINGSPOLITIK

OB lehnt Asyl-Initiative der rheinischen Städte für Essen ab

Advertisements

Deutschland, ein Volk der Rassisten?


Alle Welt will nach Deutschland, obwohl es in unserem Land an jeder Ecke von Rassisten nur so wimmelt. Die Erziehungsmedien schießen aus jeder Ecke auf den „autochthonen Deutschen“, gestern früh erst wieder der Deutschlandfunk mit seiner Debatte Kontrovers. Ein sogenannter deutscher Wissenschaftler, ein SPD Funktionär mit Migrationshintergrund und Frau Steinbach stellten sich den Fragen der Zuhörer. Frau Steinbach konnte sich gegen den Hass des SPDlers und der einseitigen Gesprächsführung durch den Moderator ganz gut behaupten. Die Anrufer, teilweise selbst mit Migrationshintergrund, verbaten sich die Beschimpfung des gesamten deutschen Volkes. Was natürlich nicht nach dem Geschmack der Diskussionsleitung war. Und auch Dingolfing wird nicht vergessen. Erst letzte Woche meldete die hiesige Realschule stolz, daß sie nun auch die Auszeichnung tragen darf, , eine Zwangseinrichtung, der sich keine Schule entziehen darf.

Fundsache auf Facebook:

Die große Rassismuskeule schlägt zu.

JUERGENFRITZ.COM
(Hartmut Krauss, 30.07.2018) Der sonntägliche ARD-Presseclub mit seinen journalistischen Vertretern der herrschaftskonformen „Leitmedien“ überrascht immer wieder mit seinen unsystematischen, oberfl…

Grüne Falschspieler gehen wieder auf Dummenfang: Volksbegehren zum Klimaschutz?


Mitten im bayerischen Wahlkampf gehen Grüne und Freie Wähler mit einem neuen Volksbegehren auf Stimmenfang (oder drastischer ausgedrückt auf Dummenfang). Klimaschutz soll in die Bayerische Verfassung. Was soll denn dieser Unsinn? Bayern rettet die Welt? Wie soll denn das inhaltlich aussehen? Bayern baut keine Autos mehr, 100 % erneuerbare Energie (wie viele Windkraftanlagen zusätzlich, 1000, 2000,…….6000, nur eigenversorgende Energiehäuser? Bayern ein Land der Radfahrer? Fundacsache auf Facebook:

Grüne Scheinumweltschützer und Falschspieler sind pünktlich zur Bayernwahl wieder unterwegs.

BR.DE
Der Verein „Klimaschutz – Bayerns Zukunft“ will den Klimaschutz in der bayerischen Verfassung verankern. Die notwendigen 25.000 Unterschriften für die Zulassung eines Volksbegehrens sollen ab dem 3. September gesammelt werden.

Berlin verdreckt unter Rot-Rot-Grün, die AfD versucht das Ruder herumzureißen!


Immer mehr ​er mögen ihre eigene Stadt nicht. Verständlich. Wo regiert, möchte jeder normale Mensch seine Sachen packen. Dennoch: Wir versprechen zu bleiben, um das Ruder wieder herumzureißen! ! Pressebericht: ➡️

Jetzt bettelt auch Potsdam um mehr Asylanten


Die Stadt Potsdam will sich einer Initiative nordrhein-westfälischer Städte zur Aufnahme geretteter Flüchtlinge aus Seenot anschließen, das berichtet der Focus (Zitat):

„Der Brief an die Bundeskanzlerin, in dem die Oberbürgermeister auf die schreckliche Situation im und am Mittelmeer aufmerksam machen, ist eine sehr gute Initiative unserer Partnerstadt Bonn sowie von den Städten Kölnund Düsseldorf„, erklärte Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) am Sonntag.

 

Solche Bürgermeister beschleunigen den Untergang Deutschlands. Dieses Buch haben sie ganz bestimmt nicht gelesen. Welche Stadt nach Köln, Düsseldorf, Bonn und Potsdam fordert  ebenfalls weitere Asylanten?

Junge afrikanische Männer stürmen jetzt über Spanien Europa


Vor 30 Jahren machten wir Urlaub an der „Costa de la Luz“ in Conil, Kleinstadt südlich von Cadiz. Früh morgens plötzlich große Aufregung im Hotel. Am Strand seien mit einem Schlauchboot Schwarzafrikaner angelandet, die dann gleich weiter ins Landesinnere rannten. Es soll auch zwei Tote gegeben haben. Nachgefragt bei der Polizei, die mit großem Aufgebot den ganzen Strand abriegelten, das sei nicht richtig. Zwei von denen haben sich erstmal zum Schlafen an den Strand gelegt. Bereits zu dieser Zeit gab es in Cadiz und auf den Kanarischen Inseln schon zahlreiche, große Ansammlungen von Afrikanern.

J.H.

FDP: Wir sind die Saubermänner der Politik


  hat retweetet
%d Bloggern gefällt das: