FPÖ setzt Wahlversprechen um


Wir brauchen, um unser Land zu retten, auch nördlich des Inns Verhältnisse wie in Österreich.

  hat retweetet

Ich will alle Organisationen, welche illegale Migration fördern und das tödliche Geschäft der Schleppermafia unterstützen, zur Verantwortung ziehen und solche Vorgangsweisen konsequent abstellen!

Advertisements

3 responses to this post.

  1. Posted by Staatsbürger on 18. Juli 2018 at 10:56

    Wie sagte doch Frau Alice Weidel ( AfD ) im Bundestag und sogar ohne Rüge des Bundestagspräsidenten ( seines Zeichens Spezialist für Parteispendenverschleierung ):
    “ Dieses Land wird von Idioten regiert “ !
    Über sogenannte “ Kopftuchmädchen “ regte Er sich künstlich auf. Aber zeitweise scheint Er doch lichte Momente zu haben, um die inkompetente Regierung richtig einzustufen.
    In der österreichischen Regierung sitzten Leute, welche noch Realität im Kopf haben, statt wie bei der deutschen Regierung, wo man sich ab und zu der eigenen Unfähigkeit bewusst wird und dann wie die Kesselflicker streitet.
    Alles überbezahlte Nichtsnutze, welche das Wohl von Kriminellen ( Sami A. ) vertei-digen, als ginge es um das eigene Leben.
    Es seien zum Schluß noch folgende Fragen erlaubt: Wie viele Richter bei den “ soge-nannten “ Verwaltungsgerichten ein grünes Parteibuch haben ?
    Verwalten diese Richter das Recht “ deutscher “ Bürger auf Schutz vor Gesindel, oder das “ Wohlergehen “ von kriminellen Gefährdern ?

    Gefällt mir

    Antwort

  2. Posted by Maria S. on 17. Juli 2018 at 10:52

    Danke FPÖ!

    Gefällt mir

    Antwort

  3. Posted by Uranus on 17. Juli 2018 at 8:46

    Auf eine gewisse Weise sind die deutschen Regierungspolitiker schon ein bißchen deppert. Denn es ist ja so: Die österreichischen Regierungspolitiker treffen wenigstens vollmundige Ankündigungen, wobei abzuwarten bleibt, inwieweit diese Ankündigungen in die Tat umgesetzt werden. Das ist auf jeden Fall taktisch geschickter als das, was die Deutschen tun. Um verloren gegangene Wählerstimmen zurückzugewinnen, wäre es doch viel besser, ebenso vollmundig eine konsequente Grenzkontrolle anzukündigen, es in der Praxis aber nicht umzusetzen, als von vorneherein jegliche Art von Kontrolle abzulehnen und den „Masterplan“ eines Schmierenkomödianten, der nichts anderes fordert als die ziemlich lasche Einhaltung bereits seit Jahren bestehender gültiger Gesetze und Verordnungen, als den großen Wurf anzupreisen.

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: