Frau Merkel, nicht jeder Deutsche läßt sich ver……, gestandene Niederbayern erst recht nicht!


Dazu passt dieser Leserbrief, veröffentlicht gestern in der Gesamtausgabe des Straubinger Tagblatts, von Michael Hartlmüller. Seehofer und Merkel können über die Medien eine Nullnummer verkaufen, aber nicht jeder läßt sie sich andrehen.

Straubinger Tagblatt, 14.8.2018

Advertisements

3 responses to this post.

  1. Posted by Staatsbürger on 18. August 2018 at 10:18

    Seit längerer Zeit stelle ich mir folgende Frage: Warum nehmen sich Leute die Zeit und schreiben Kommentare in verschiedenen Foren ?

    Die Antwort ist eigentlich sehr einfach. Weil es gottseidank noch Bürger gibt, welche sich große Sorgen machen, wohin die “ superschlauen “ Selbstbeweihräucherungs-parteien mit Ihrer miserablen Politik unser Land immer mehr an einen “ Multikultiab-grund “ steuern.

    Auch wenn ich schon Rentner bin, so habe ich berechtigte Sorge, was unsere nächsten Generationen von dieser “ inkompetenten Ideologenkaste “ noch zu erwarten haben.
    Warum besonders die Altparteien an den überwiegend “ Wirtschaftsasylanten und Gefährdern “ einen solchen Narren gefressen haben, übersteigt wohl eine logische und realistische Denkensweise, wie sie die meisten rechtschaffenen Bürger noch auszeich-net.
    Die Formel, Schaden vom deutschen Volk abzuwenden, durch die Kanzlerin und Ihrer Mitläufer wird zur totalen Farce und ist schlichtweg eine bodenlose Lüge.
    Der Begriff “ Meineid “ dürfte sicher nicht falsch sein.

    Was bringen uns die massenhaften Analphabeten ohne jegliche Berufsausbildung ?

    Die jetzige Migrantenpolitik besonders von den Grünen und der SPD sind Hirngespinste ohne erkennbare Logik, was sich auch bei dem Fussballmillionär Mesut Özil überdeut-lich gezeigt hat.
    Unserem Staat wird als Dank für die “ soziale Hängematte “ für Zuwanderer in unver-schämter Weise Rassismus vorgeworfen. Hier wird ein schlimmer Begriff als Druckmittel gegen den Staat angewendet, um noch mehr Annehmlichkeiten auf Steuerzahlers-kosten zu erschleichen.
    Als Niederbayer bin ich im Gegensatz zu den anderen “ hochinteligenten “ Volksgruppen noch im Stande, mich nicht nach Strich und Faden von der Kanzlerin und Ihren Lemmin-gen “ verarschen “ zu lassen.
    Auch wenn meine Kommentare in verschiedenen Foren keine Wunder bewirken können, so kann ich wenigstens mein Spiegelbild im Gegensatz zu vielen Politikern ertragen.
    Alle Leser z.B. dieses Forums kann man nicht oft genug auffordern, nicht mit der geball-ten Faust in der Hosentasche zu murren, sondern als “ mündiger “ Bürger gegen die zahlreichen Mißstände in diesem angeblichen “ Rechtsstaat zum Wohle für Gefährder “ Ihre Stimme mit Kommentaren zu erheben.

    Auch ein gutes Zeichen seiner Unzufriedenheit gegen diesen “ Multikultiwahnsinn “ wäre es, bei den nächsten Wahlen bei der AfD sein Kreuzchen zu machen.
    Damit könnte man ein deutliches und spürbares Zeichen gegen die “ deutschfeind-lichen “ Altparteien für eine bessere politische Zukunft setzen.

    Gefällt mir

    Antwort

  2. Posted by Uranus on 15. August 2018 at 12:41

    Dieser Leserbrief ist ein erfreuliches Beispiel dafür, daß es kritische Äußerungen zuweilen bis in die politisch korrekte Systempresse schaffen können. Nun vermute ich, daß es in der Bunten Republik noch sehr viel mehr dieser kritisch hinterfragenden Geister gibt, die keine Leserbriefe oder Kommentare in Online-Foren schreiben, die sich aber trotzdem nicht mehr von den Darstellern der BRD-Staatstheaterbühne verarxxxen lassen. Wie viele das sind, das weiß niemand. Diese unbekannte Anzahl von Symphatisanten und Verfechtern der Anständigkeit, der Sittlichkeit und der Zivilisation sind es aber, die zum Beispiel einen Václav Havel in der Tschechoslowakei der 1970-iger Jahre dazu veranlaßten, die Charta 77 mitzugründen und damit neben vielen anderen Helfern entscheidend zum Zusammenbruch des altkommunistischen Ostblocks beigetragen haben.

    Ich hege keinen Zweifel daran, daß auch die heutige neukommunistische Europäische Union nicht den geringsten Hauch einer Überlebenschance hat, weil es nicht möglich ist, mit Ideologie und Idiotie dauerhaft die Realität zu überdecken. Nur wissen die aktuellen Führer der EU das noch nicht. Solche Leserbriefe wie der obige sind aber kleine Schritte, die in ihrer unbekannten Vielzahl den Führern der EU im Laufe der Zeit die völlige Aussichtslosigkeit ihrer Ignoranz deutlich machen werden.

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: