Archive for 28. August 2018

Chemnitz: Augstein, die „intellektuellste Geistesgröße“ der Nation fasst die „differenzierende Medienwelt“ in drei Worten zusammen!


Immerhin Augsteins Verengung sind die geistigen Leitplanken für alle Medienformat unserer Rundfunk- und Fernsehanstalten und aller Printmedien vom Buxtehuder Käseblatt bis hin zur SZ oder PNP. Abweichende Berichterstattung über die Geschehnisse in Chemnitz finden sich allenfalls noch bei der Jungen Freiheit oder COMPACT.
Edgar Sandig hat einen Beitrag geteilt.
Bild könnte enthalten: 1 Person, Text

Ein Profifußballer läßt sich nicht uniformieren, er lehnt das Tragen einer regenbogenfarbenen Binde ab!


Eine besonnene und analysierende Stimme zu den Geschehen in Chemnitz


Fundsache im Internet:

AfD Wählerin: Die Welt ist immer noch analog!


Diese Gedanken unserer Leserin „AfD Wählerin“ gehören auf die erste Seite:

„Bis heute gibt es kein einziges zuverlässiges Spracherkennungsprogramm. Nach wie vor werden alle Arzt- und sonstigen Briefe diktiert und von den Sekretärinnen geschrieben. Etliche IT-Großprojekte waren ein Desaster. Trotz all der vielen Computer, die allerorten im Einsatz sind, können diverse Ausländer mit bis zu 50 Identitäten fröhlich abkassieren. Eine einzige Krankenkassenkarte wird von Hunderten Patienten genutzt. Keiner merkt etwas. Tausende Personen sind in einem 20 -Wohneinheiten-Haus gemeldet und das fällt ewig nicht auf (Beispiel Landshut).
Ohne PKWs und LKWs ist unsere Industrienation nicht vorstellbar. Mögen die Fahrzeuge noch so lange laufen, irgendwann müssen sie ersetzt werden.
Bisher sind wir von einer „digitalen Revolution“ noch weit entfernt. Unsere Welt ist überwiegend analog. Die digitale Welt benötigt viel Strom. Was geschieht, wenn dieser nicht vorhanden ist? Schon ist es vorbei mit der schönen neuen digitalen Welt, die ohnehin nur teilweise effektiv und hilfreich ist. Eine digitale Revolution wird es vielleicht niemals geben, dafür eine andere, die allerdings höchst analog sein wird.“

%d Bloggern gefällt das: