Der fast tägliche Einzelfall


Die fast tägliche Fundsache:

Der Bruder eines nicht abgeschobenen Polizistenmörders hat einen Kreuzberger Familienvater auf dem Gewissen. Er konnte sein Opfer bei einem Einbruch ermorden, weil er seine Strafe nicht absitzen musste. Zurück bleiben 5 Waisen und. viele Fragen.

Advertisements

One response to this post.

  1. Posted by AFD-Wählerin on 11. Oktober 2018 at 18:37

    Das ist nun einmal unser täglicher Tagesschock in Merkeldeutschland. Schwerstkriminelle werden hergelockt oder gleich eingeflogen, um hier zu morden, rauben und vergewaltigen. Ein ganz toller Raub-, Mord-, Vergewaltigungsfreizeitpark für Schwerstkriminelle Ausländer ist in Merkeldeutschland entstanden, das alles mit einem Rundum-Sorglos-Paket samt Ärzten und Kuscheljustiz. Danke Merkel, Danke CDU und CSU sowie übrige Blockparteien. Abschieben geht nun einmal gar nicht, da habt Ihr vorgesorgt. Dank UN-Migrantenpakt werden wir alsbald noch einmal um ein Vielfaches kriminell entreichert. Das sind ja tolle Aussichten!!! Aber jeder Fünfte in Bayern Wahlberechtigte will die GrünInnen wählen. Für offene Grenzen, mehr Kriminalität, mehr Umweltzerstörung, noch viel mehr Ausländer und den ständigen Anblick des schönen Anton Hofreiter… Die meist jugendlichen Wähler dürfen das dann selbst ausbaden. Das tut mir so leid wie nötig…

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: