Noch keine Eselkarren in Dingolfing gesichtet, weil AfD dort zweitstärkste Partei wurde!


Es ist durchaus vorstellbar, daß angesichts des Wahlergebnisses der offenen feinen Wohlfühlgesellschaft in München bald Eselkarren und Pferdekutschen in München den Verkehr beleben. Der Chef der Grünen, Habeck, sieht Auftrag zur Veränderung.

Mit den Grünen zurück in die Kreidezeit – das wird ein Spaß!

One response to this post.

  1. Posted by AFD-Wählerin on 19. Oktober 2018 at 18:29

    Das wünsche ich mir: Die vielen Münchner GrünInnen karren die Lebensmittel für 1,7 Millionen Einwohner mit Eselskarren, E-Bikes mit Anhänger, winzigen E-Autos in die Stadt. Dann sind die endlich sinnvoll beschäftigt und bekommen vielleicht doch mit, dass Lebensmittel nicht im Supermarkt gedeihen und Geld nebst Strom nicht einfach aus der Steckdose kommen. Die EZG lässt freundlich grüßen…

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: