Heimat ist mehr als nur ein zuhause


Die täglichen politischen Meldungen sind kaum zu ertragen. Abwechselung tut dann not, raus in den Garten. Auch der November hat noch etwas zu bieten.

Die letzten Rosen im Garten, 12.11.2018

Advertisements

2 responses to this post.

  1. Posted by Uranus on 13. November 2018 at 13:09

    »Und wir werden weiter dagegen arbeiten, solange wir das noch können.«

    Ja, liebe AFD-Wählerin, das kann ich nur dick unterstreichen. Und es gibt allen Grund, optimistisch zu sein. Die »wirsindmehr«-Kampagne der politisch wahnsinnig Gewordenen ist nichts weiter als das berühmte Pfeifen im Walde. Während des Pfeifens denkt der Pfeifer: »Ich habe keine Angst, nein, Angst habe ich nicht«, und hofft dabei, mit dem Pfeifen genau die Angst, die er nicht zu haben glaubt, wegzupfeifen.

    Und die »wirsindmehr«-Pfeifer versuchen sich selbst einzureden, daß »wir mehr sind, doch, doch, wir sind wirklich mehr «, wohlwissend, sie könnten vielleicht im Moment noch mehr sein, unaufhaltsam aber immer weniger werdend. Die Propagandajournaille tut nach Kräften das ihre, um den Eindruck aufrecht zu erhalten, es gäbe gar keine Aufwacher. Alle sind schon wach – bis auf die abgedrehten Fuzzies von der AfD, die das wahre Glück einfach nicht erkennen wollen – und schreiten froh und glücklich dem kommunistischen Paradies entgegen.

    Gefällt mir

    Antwort

  2. Posted by AFD-Wählerin on 12. November 2018 at 17:40

    Bei uns blühen auch noch einige Rosen und andere Blumen. Ein schöner Anblick und eine schöne Abwechslung angesichts des täglichen und immer unerträglicheren Irrsinns, der uns geboten wird. Es hat inzwischen ein Maß erreicht, das scheinbar nicht mehr zu überschreiten ist, aber sie setzen immer noch eins drauf. Wir lernen neue Wörter wie „Nützlichkeits-Rassismus“, sehen, wie die heimische Automobilindustrie zerschlagen wird und sollen zusehen, wie unsere Wälder nutzlosen Monsterwindmühlen weichen, während wir Jubellieder angesichts der Massenansiedlung von Ausländern anstimmen sollen. Es wird immer unerträglicher und immer mehr fühlt es sich an, als sei man in Orwells Visionen angekommen. Neusprech, die Umwertung aller Werte, das Auslöschen der Geschichte. Aber es gibt keinen Aufstand. Die Mehrheit lässt sich einlullen vom „Uns geht es doch gut!!!“- und sonstigem Gedudel.
    Die Batterieautos werden aus Fernost geliefert werden. Solche zu bauen, ist keine Herausforderung und die Asiaten haben genügen Kapazitäten und Know-How, um Batterien nebst Batterieautos herzustellen. Dass das alles keine Zukunft hat, ist völlig egal, wenn nur Fernost endlich die Möglichkeit bekommt, die deutsche Autoindustrie auszulöschen. Willkürlich festgesetzte Grenzwerte, rot-grüne Richter und eine idiotische Bundesregierung arbeiten ganz emsig und sehr erfolgreich an der Auslöschung Deutschlands. Und wir werden weiter dagegen arbeiten, solange wir das noch können.

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: