SPD Blatt Vorwärts: Zusammenarbeit mit Antifa und Antideutschen erwünscht! Beobachtung durch den Verfassungsschutz?


Breite Bündnisse

Im Kampf gegen rechts braucht die SPD auch die Antifa

Angela Marquardt • 07. September 2018

Advertisements

2 responses to this post.

  1. Posted by Maria S. on 19. November 2018 at 8:48

    AfD-Mitglieder auf dem Parteitag in Magdeburg tätlich angegriffen.
    https://www.deutschlandfunk.de/afd-parteitag-polizei-ermittelt-nach-taetlichem-angriff.2932.de.html?drn:news_id=947395
    Wo ist denn hier der Verfassungsschutz?

    Gefällt mir

    Antwort

  2. Posted by Staatsbürger on 19. November 2018 at 8:29

    Es ist schon kurios.
    Da heißt das “ SPD Zittervereinsblatt “ Vorwärts “ und mit dieser am restlosen Absaufen begriffenen Vereinigung geht es immer mehr “ Abwärts „.

    Ja wenn man nichts mehr anderes als “ Demagogie “ und “ Hetze “ gegen die AfD beherrscht, so ist diese “ Talfahrt “ in die “ Bedeutungslosgkeit “ die logische Konsequenz.
    In zahlreichen Artikeln in der Internetzeitung “ Die Freie Welt “ wird aufgelistet, wer in der SPD “ gute “ Kontakte “ zu der kriminellen Antifa unterhält.

    Die “ nicht “ stattgefundenen, aber von der Kanzlerin und Ihrem “ Sprachrohr “ erlogenen Behauptungen von “ Hetzjagden “ in Chemnitz ( s. Tichý Einblick ) auf
    “ rundertischdgf “ beweisen, dass die SPD um nicht gänzlich als “ linksextrem “ entlarvt zu werden mit aller Macht die “ Erledigung “ von Hr. Maaßen betrieben hat.

    Hr. Maaßen hat für die Sozis in einer “ unmißverständlichen “ Form die “ Wahrheit “ gesagt, wofür Er in einem Scheindemokratenkomplott “ abgeschossen “ wurde.
    An “ beschämender “ Skalp am Gürtel der SPD.

    Die SPD hat sich schon längst als “ demokratische “ Partei verabschiedet und gehört längst “ überfällig “ vom Verfassungsschutz beobachtet.
    Die AfD besonders jetzt wegen der “ Spendenaffäre “ nach Kräften mit Dreck zu bewerfen ist gerade noch das “ Einzige „, was diese “ AfD- Hasser “ beherrschen.

    Zum Schluß noch die Frage: Wieso taucht gerade “ jetzt “ diese “ dubiose “ Spende
    aus der Schweiz auf ?
    Wenn man sieht, “ Wer “ von der “ Großindustrie ( Evonik, Daimler usw. ) “ mit geradezu schon überdimensionalen Großspenden überhäuft wird, dann erkennt man auch, dass man auf “ Großspenden “ aus dem “ Nicht EU- Ausland “ sehr “ großzügig “ verzichten kann.
    Scheinheiliges “ Pharisäertum “ ist der passende Begriff hierfür.
    Wäre es nicht “ wahrscheinlicher „, dass hier “ Stasi- Methoden “ von wem auch immer wie früher gegen den “ Klassenfeind “ angewandt wurden, um die AfD zu “ diffamieren “ und in eine kriminelle Ecke zu stellen ?

    Waren unter den “ Ehrenwortspenden “ unter Helut Kohl und Wolfgang Schäuble etwa
    “ Großspenden “ aus dem Nicht EU- Ausland „, sodass viele Spenden “ verschwiegen “ werden mussten und bis heute nicht restlos “ aufgeklärt wurden ?
    Wir Bürger warten immer noch auf einen “ Abschlussbericht !

    Aber in unserer DDR 2.0 wundert mich bald Nichts mehr.

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: