Archive for 28. Dezember 2018

#Lügenpresse: Journalistische Schwindler liefern nur den Stoff, den die Dealer der Leitmedien verlangen! #Relotius #Spiegelgate


In drei Sätzen beschreibt Tichy die „Schreibkultur“ der Leitmedien.

Schimpft nicht auf den SPIEGEL-Beschwindler Claas Relotius. Er hat den Stoff geliefert, den die Dealer in den Leitmedien verlangt haben und die Kunden auch: Eigentlich hat er sogar den Karl-May-Preis verdient.

CDU: „Um an die Macht zu kommen, koalieren wir auch mit der SED Nachfolgepartei!“


So äußerte sich sinngemäß der CDU Landeschef von Brandenburg. Mit der AfD will er nicht koalieren. Es könnte aber sein, daß die AfD in Brandburg bei der nächsten Wahl die stärkste Partei wird. Was wäre dann, wenn die AfD den Spieß umdreht und sagt, wir reden über eine Koalition nur mit demokratischen Parteien! Wir wollen daß Deutschland seine Identität behält, wir wollen keine Islamisierung, wir wollen Meinungsfreiheit, wir wollen Sicherheit. Wir wollen Umweltschutz, der Heimatschutz ist, wir wollen weiterhin Dieselautos fahren, wir wollen den Erhalt des Industriestandorts Deutschland, keine weiteren Windkraftanlagen, die die Landschaft zerstören. Wir wollen im Interesse der Bürger unser Programm umsetzen. Deutschland und Brandenburg zuerst!

Bericht heute in der Zeit:

Vor Wahl in BrandenburgCDU-Landeschef schließt Koalition mit Linken nicht aus

Wer das Thema Gewalt anspricht und gar für die Opfer demonstriert, dem unterstellt man, er will das für seine politischen Zwecke instrumentalisieren.


Die Wirklichkeit darf nicht verdrängt werden. Diese hier demonstrierende Frau läßt sich nicht einschüchtern. Sie will mit ihrer Mahnwache darauf hinweisen, daß der Staat die Pflicht hat, seine eigenen Bürger überall und zu jederzeit zu schützen. Fundsache auf Facebook.
Josef Seidl hat einen Beitrag geteilt.
2.662 Aufrufe

Schafkopfen: Eine fast ausgestorbene bayerische Wirtshauskultur


Bayerische Gymnasiallehrer fordern, dass Schüler mehr schafkopfen sollen

Unserem Gesprächsteilnehmer G.L. beanstandete, daß mehr und mehr die bayerische Wirtshauskultur auch in den Dörfern in Niederbayern ausstirbt. Die politische Debattenkultur am Stammtisch gibt es kaum noch. Selbst das Kartenspielen sieht man nur noch selten. Deshalb bot er für alle in Griesbach und darüber hinaus einen Schafkopf-Kurs an. Die Wirtin stellte ihr Gasthaus an ihrem Ruhetag zur Verfügung. Und tatsächlich kamen zahlreiche Interessierte zusammen. Einheimische und Zugereiste, aus Malgersdorf kam sogar eine Gruppe Frauen. Ob nachhaltig vom Kurs etwas hängen blieb, das wissen wir aber nicht.