Archive for 6. Januar 2019

Merkel, Seehofer, Nahles: Es war noch nie so sicher wie heute, denn unsere Gefängnisse platzen vor Überfüllung!


Die Merkel Regierung und ihre Hofberichter gaukeln den Deutschen vor,  daß die Kriminalitätsstatistik ständig am Fallen sei, unserer Staat noch nie so sicher war wie heute. Die CDU plakatiert das sogar im Wahlkampf. Nun mußte aber der Deutschlandfunk berichten, daß unsere Knäste aus allen Nähten platzen. Immer weniger Kriminalität, aber immer mehr Verbrecher, die man einsperren muß, damit sie uns keinen Schaden zufügen? Diese Rechnung kann nur falsch sein und die Ursachen sind auch bekannt.

Haftanstalten: Hoffnungslos überfüllt

Dazu Zitate aus dem Beitrag des Deutschlandfunks:

………Mit rund 500 Gefangenen zählt Rottenburg zu den großen Haftanstalten in Baden-Württemberg. Männer aus etwa 60 verschiedenen Ländern sitzen hier ihre Strafen ab. Diebe, Vergewaltiger und Mörder ………………..17 Haftanstalten gibt es in Baden-Württemberg, und alle sind überfüllt. Einzelzellen werden deshalb doppelt belegt, Zweierzellen vierfach. Mancher Häftling hat kein Bett, nur eine Matratze zum Schlafen. ……………..Die Zahl der Gefangenen aus Algerien, Tunesien und Marokko steige seit Jahren bundesweit enorm an. Die inhaftierten Männer bedrohten oft massiv das Personal und kündigten Suizide an, um Druck auszuüben, so Schmid. Allerdings gelte das auch für viele andere Ausländergruppen im Gefängnis………………………………….Der Ausländeranteil sei dabei unter den Häftlingen innerhalb von drei Jahren von 39 auf 48,5 Prozent gestiegen………………….

Die unverschämte Arroganz der mitteldeutschen Landesbischöfin aus dem Westen!


 Eine Pastorin aus dem Westen macht Karriere in den neuen Bundesländern. Dort will sie ihren Schäfchen Demokratie beibringen. Was für eine überhebliche Frechheit. Fundsache!

Die evangelische Landesbischöfin für Mitteldeutschland höhnt als Karrierewessi über die zurückgebliebene politische Reife ihrer „Schafe“ wie früher die fetten Missionare über die rückständigen Wilden im tiefen Urwald.

Autofahrer, einfach mal hinhören!


Beurteilen Sie diesen Vortrag, falsch oder richtig?

Cottbus geht für die Zukunft der Heimat auf die Straße


hat sich in Folge der illegalen Masseneinwanderung zum entwickelt. In nur zwei Jahren haben sich von Einwanderern verübten Straftaten wie Bedrohung, Raub und Körperverletzung verzehnfacht. Darum gehen wir auf die Straße. Am Sonntag um 18 Uhr am Stadtbrunnen.

%d Bloggern gefällt das: