Papst sollte sich auch mal bei Konfizius schlau machen!


Auch der Papst kann dazulernen.

„Gib einem Mann einen Fisch und du ernährst ihn für einen Tag. Lehre einen Mann zu fischen und du ernährst ihn für sein Leben.“ (Konfizius) Solidarität zeigen heißt, den Menschen in Herkunftsländern das Fischen beizubringen statt sie nach Europa zu holen.

2 responses to this post.

  1. Posted by Maria S. on 7. Januar 2019 at 18:39

    Hilfe zur Selbsthilfe ist der beste Weg.
    Die Bevölkerungsexplosion ist das Hauptproblem in Afrika. So lange hier nichts unternommen wird, ändert sich nichts am Flüchtlingsproblem.

    Liken

    Antworten

  2. Posted by AFD-Wählerin on 7. Januar 2019 at 16:55

    Welche Fische? Leider sind die Meere und Gewässer vielerorts überfischt. Die natürlichen Ressourcen für die exponentiell wachsende Bevölkerung sind einfach nicht vorhanden.
    Im Übrigen kann der Papst ja gerne höchstpersönlich die sog. Flüchtlinge bei sich aufnehmen. Einfach ausnahmsweise mal selbst etwas tun, statt ständig von anderen zu fordern und zu kassieren 🙂

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: