Die politischen Gegner der AfD greifen jetzt nach Sachbeschädigungen zu Mordanschlägen


Wie weit geht der noch? Zuerst unsere und jetzt ! Zeit für die !

Der Weserkurier berichtet:
07.01.2019 

2 responses to this post.

  1. Posted by Michael on 8. Januar 2019 at 20:35

    Die pazifizierte, bunte Gesellschaft sträubt sich natürlich, Freund und Feind, Eigenes und Fremdes zu benennen. Jedoch verliert genau diese Gesellschaft jede Hemmung, wenn es darum geht, ihre ideologischen Gegner im eigenen Lager auszumachen und sozial zu liquidieren. Zutiefst davon überzeugt, dass die Unmoralischen es nicht verdient haben, am politischen Diskurs teilzuhaben. Und um alle Verdächtigen auch sicher auszusortieren, wird man nicht müde, auf dieser Seite der Front sehr wohl immer neue „Feinde“ ausfindig zu machen: überall „Rechte“ und „Populisten“. Den „inneren“ Feind gibt es also sehr wohl noch. Die Populistenjäger empfinden auch keinen Zweifel ob ihrer eigenen Radikalität. Wenn man auf der Seite des Guten steht, kann das eigene Vorgehen nicht böse sein, nur konsequent.

    Liken

    Antworten

  2. Posted by AFD-Wählerin on 8. Januar 2019 at 9:34

    Was für ein schrecklich brutaler Mordanschlag auf Herrn Magnitz. Der Schlag mit dem Kantholz hat ihm den vorderen Schädelbereich gespalten und dann wurde auch noch gegen den Kopf des Bewusstlosen getreten. Angesichts der schweren Kopfverletzungen kann ich mir nicht vorstellen, dass er sich davon ohne bleibende Schäden erholen wird.
    Ich hoffe, dass die Täter ermittelt werden können, würde mich aber überhaupt nicht wundern, wenn die Ermittlungen ohne Ergebnis im Sande verlaufen, und wir weder über die Täter, noch deren Hintermänner je etwas erfahren.
    Die geistigen Brandstifter sind jedenfalls zuhauf in den Blockparteien anzutreffen, wo sie außer Hetze und Primitivparolen nichts gegen die AfD aufzubieten haben. Sie drücken sich um jede sachliche Auseinandersetzung, sie scheren sich nur ihre eigenen Pfründe und Idiotien. Und weil Hetze und Primitivparolen nun einmal nichts bewirken können, bleiben jetzt offenbar nur noch Bombenattentate und brutale Mordanschläge. Wahrlich ein Land, in dem wir gut und gerne leben…

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: