Trier: Elektrobus, Vorzeigeflaggschiff des „Umweltschutzes“ steht in der Garage, es ist zu kalt!


Der Trier Volksfreund berichtet:

Läuft die Heizung, kommt der Bus nicht mehr weit

Trierer Elektrobus steht wieder in der Garage

Werbeanzeigen

3 responses to this post.

  1. Posted by Adolf Breitmeier on 14. Januar 2019 at 17:47

    Man spanne einen alten Lanz-Bulldog davor, und ab geht´s mit einem Affentempo 🙂
    Alle E-wagen stehen still, wenn der kalte Wind es will. Ist doch prima, wie gut solche Batterien funktionieren. Ein bisschen kalt – und schon ist der Ofen aus: Die Lösung: mehr tun für den Klimawandel, damit E-Autos auch im dann nicht mehr vorhandenen Winter fahren können. Wie das gehen soll? Noch mehr Wälder abholzen für Palmölplantagen, damit wir umweltschonend E10Sprit fahren können oder Wald roden oder besten Ackerboden nehmen und Windmühlen drauf stellen. (Satire und Ironie)

    Gefällt mir

    Antwort

  2. Posted by feld89 on 12. Januar 2019 at 21:35

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: