Archive for 14. Januar 2019

Wer steht mehr für die Erhaltung der Umwelt und der Heimat: AfD oder Grüne?


Heimatschutz ist Umweltschutz und umgekehrt!

Unser Beitrag von 2015, aber heute aktueller denn je.

 

Überlassen wir nicht den grünen Heimatzerstörern das Thema Umwelt- und Naturschutz, denn die wollen in Wirklichkeit durch Massenzuwanderung, einer bunten neuen Weltordnung, Gleichmacherei und Globalisierung alle gewachsen Strukturen, unsere Traditionen, unsere Heimat und unsere Kultur zerstören. Deshalb hassen sie das Wort Heimat. Wir sagen aber ganz bewußt, unsere Heimat ist bedroht und deshalb zu beschützen. Tun wir es mit Überzeugung, mit richtigem und durchdachten Handeln. Gentechnik und Monokulturen zur Erzeugung von Energie, was soll das? Atomkraftwerke, bei denen man nicht weiß wohin mit dem Atommüll, jedes Zwischenlager ist ein Endlager, abgesehen von den hinzukommenden Sicherheitsproblemen, sind kritisch zu hinterfragen, aber die Zerstörung der Landschaft durch riesige Windparks auf gutem Ackerboden der Magdeburger Börde kann es wohl als Alternative auch nicht sein. Nachdenken statt Hysterie und Goldgräberstimmung ist dringend notwendig. Aber bekennen wir uns auch zu unserer Innovationskraft und der Industrationnation Deutschland. Dann wird uns auch der Spagat von Umweltschutz und Arbeitsplatz schaffender Industrie und starkem Handwerk gelingen.

J.H.

(35 Jahre Ingenieur im mittelständischen Betrieb und bei einem großen Automobilhersteller)

Griesbach, heute 13.15 auf einem Winterling

Unsere Leserin Hildegard L. aus dem Allgäu erinnerte uns mal wieder, daß das Bienensterben weitergeht. Wir haben das hierbereits auch mehrmals aufgegriffen und tun es heute wieder, angesichts der Bienen, die bereits heute die Sonnenstrahlen nutzen und auf den ersten Frühlingsblühern unterwegs sind.

Hildegard machte uns auf diese Petition aufmerksam, die sich gegen das Bienensterben richtet! 

Foto Griesbach, heute 13.15 Uhr, Biene auf dem Winterling!

Volksbegehren gegen das Bienensterben


Unsere Stellungnahme zum Volksbegehren gegen das Bienensterben auf der Facebook-Seite Dingolfing:

Aktueller Website-AvatarFerdi Asbeck hat einen Link geteilt.

Sich für die Bienen einzusetzen ist eine Selbstverständlichkeit für jeden, dazu braucht es eigentlich kein Volksbegehren. Es hat immer einen faden Beigeschmack, wenn Grüne und andere selbsternannte Umweltschützer das Bienensterben für ihre politischen Zwecke instrumentalisieren, auch hier bei uns im Landkreis. Trotzdem unterstützen auch wir das Volksbegehren. Das war unser Beitrag bereits 2013.

RUNDERTISCHDGF.WORDPRESS.COM
Von einem Leser aus Österreich erhielten wir heute diesen Brief, den wir hier wörtlich wiedergeben! Die Bienen sind weg! Ich habe drei ausgewachsene, ehemals vieltragende Obstbäume. Kirsche, Pflaum…

Das E-Auto im Stau


Mal etwas anderes aus dem Kuriositätenkabinett Deutschland:

Bild könnte enthalten: Text
%d Bloggern gefällt das: