Archive for 19. Januar 2019

Schulschwänzen am Freitag zur Rettung des Weltklimas (#FridaysForFuture)


Wie der Massenwahn unsere Kinder mißbraucht und ihnen einredet, sie könnten das Klima retten, wenn sie am Freitag die Schule schwänzen. 4 Tage Woche für unsere Schüler? Hurra, natürlich sind sie begeistert. Dabei werden sie von ihren fanatischen Eltern und Lehrern für den politischen Zweck des Panikmachens mißbraucht. Angefangen hat das in Schweden. Dort wurde eine Schülerin zum Klimastar aufgebaut. Medien fanden es prima, wenn die 13 Jährige jeden Freitag nicht zur Schule geht. Ganz groß wird sie auf der Klimakonferenz in Warschau herumgereicht. Flammende Reden werden ihr vorgegeben. Klar daß das in Deutschland schnell seine Nachahmer findet. Ein neuer Heldenkult unter Kindern?

 Das Propagandaplakat der neuen Zivilgesellschaft!

Wer hat einen Dachschaden?


120 000 Tote durch landwirtschaftlichen Feinstaub? Wie viele Tote gibt es durch Lügen der Politiker und Medien?


Erst 0 Tote und jetzt wurden offensichtlich 120.000 irgendwo aufgestöbert. 🤷‍♀️ Hey, Staatsmedien… Wie viele Tote gibt es denn durch Lügen der Politiker?

Die, die von den Steuergeldern der Industriearbeiter leben, fordern jetzt Tempolimit und höhere Steuern auf Benzin und Diesel!


Die Zerstörung unserer Industrie und damit unseres Wohlstandes und unserer Arbeitsplätze schreitet weiter voran. Kommt es auch bei uns zu einer Gegenbewegung der „Gelbwesten“, die sich gegen die einseitige Politik der Merkel-Regierung, grünen Scheinumweltschützern und medialen Volkserziehern erheben. Im Internet findet man solche Meinungen dazu.

Großstadt-Arroganz gegen hart arbeitende Pendler: Im (ohnehin angehängten) ländlichen Raum, wo die Wegstrecken lang sind, der Bus nur stündlich kommt und die Bahnstrecke längst stillgelegt ist, wird auch eine noch so hohe Steuer nicht zu „geringeren Fahrleistungen“ führen.

%d Bloggern gefällt das: