Schweizer Zeitung NZZ: Verfassungsschutz wird von den etablierten Parteien mißbraucht!


KOMMENTAR
«Der andere Blick»: Warum änderte der Verfassungsschutz seine Meinung und überwacht jetzt die AfD?
Mit dem Beschluss, die AfD zu beobachten, hat das Bundesamt für Verfassungsschutz eine Kehrtwende vollzogen. Bisher galt die Linie, keine Parteien als Ganzes zu beobachten, um den politischen Wettbewerb nicht zu verzerren. Der Druck der etablierten Kräfte war wohl zu gross.

Die Schweizer haben’s durchschaut. -„Prüfung“ der rein politisch motiviert. 👎 Hoffentlich geht der Schuss nach hinten los! Wir jedenfalls lassen uns nicht einschüchtern.

Zitat aus der NZZ:
  • Normalerweise begegnet die deutsche Öffentlichkeit den Nachrichtendiensten mit Misstrauen. Schnell heisst es, die Beobachtung mit verdeckten Mitteln stelle einen Anschlag auf die Bürgerrechte dar. Als jedoch das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) ankündigte, man werde die AfD ins Visier nehmen, gab es von allen Seiten nur Zustimmung – von der «Süddeutschen Zeitung» bis zur «FAZ». Solche Einigkeit in einer hochsensiblen Frage ist immer verdächtig, weil sie unvermeidlich den Verdacht weckt, die etablierten Kräfte wollten sich missliebige Konkurrenz vom Hals schaffen. …………………………………….
  • Hier finden Sie den gesamten Beitrag! 

3 responses to this post.

  1. Posted by Staatsbürger on 6. Februar 2019 at 10:10

    Herr Haldenwang ist doch eine “ erbärmliche “ Marionette der Altparteien und Medien mit der “ Strippenzieherin “ im Kanzleramt.
    Selten war eine Behörde so ein desolater und unterwürfiger Haufen wie der Verfassungsschutz. Hätte dieser Mann auch nur einen Funken “ Anstand und Charakter „, dann hätte Er niemals ein solches Amt antreten dürfen.
    Aber scheinbar haben seine Füße die richtige Größe, um eine “ echte “ Demokratie in den Morast von “ Scheinheiligkeit “ gegenüber einer politischen Konkurrenz treten zu können.
    Herr Haldenwang und der Verfassungsschutz sind in sich selber ein “ Prüffall „.

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Posted by Maria S. on 3. Februar 2019 at 11:12

    Seit der Absetzung von Herrn Maaßen ist doch völlig klar, dass der Verfassungsschutz von den etablierten Parteien missbraucht wird, um sich die ungeliebte AfD vom Hals zu halten.
    Nur weil ein paar Wenige in der AfD eine Dummheit gemacht haben oder provozieren, darf nicht die ganze Partei beobachtet werden. Wenn, dann nur vereinzelte Personen.
    Zu meiner Freude hat die AfD Klage gegen den „Prüffall“ und Haldenwang eingereicht.

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: