Der neue deutsche Staatsbürger


Migranten, diese neuen deutschen Staatsbürger, verändern unser Land. Allein über diese Wirklichkeit zu reden, ist ein Tabubruch. Die etablierten Parteien und die Medien sprechen gern von Erhaltung unserer europäischen Werte oder dem deutschen Grundgesetz, klammern aber die zugewanderte Kultur der muslimischen Migranten aus, akzeptieren sie sogar aktiv, selbst Feministinnen befürworten dieses Machogehabe.

One response to this post.

  1. Posted by Uranus on 7. Februar 2019 at 22:41

    Es ist fraglich, ob diese Typen sich selbst als Staatsbürger sehen. Eher nicht. Und die politische Führung der BRD arbeitet ja im Rahmen des Umsiedlungsprojektes gerade daran, die Staatsbürger generell abzuschaffen und durch »hier Lebende« zu ersetzen. Alles, was irgendwie den Geruch des Bürgerlichen an sich hat, ist schlecht, ist rückwärtsgewandt, ist reaktionär, ist nazi.

    Politisch gewünscht ist hingegen eine internationalsozialistische Gesellschaft, in der die breite Masse der »hier Lebenden« aus rein triebgesteuerten Wesen mit Spatzenhirn besteht, die ihr archaisches Menschenbild jedem einzubläuen bereit sind, der sich dagegen wehren sollte, notfalls mit Gewalt.

    Ein solches System hat allerdings keine Überlebenschance, weil es allein schon nur in seiner Theorie aus unzähligen Selbstwidersprüchen besteht, die zwingend den Untergang des Systems zur Folge haben werden. Der unerschütterliche Glaube aller Sozialisten/Kommunisten, das Geld falle vom Himmel, wird das seine zum Untergang beitragen. Den Rest erledigt die Realität. Das Unangenehme ist dabei leider, daß ein solches System bis zu dem Zeitpunkt, an dem es unweigerlich an sich selbst zerbrochen sein wird, noch sehr viel Leid und Elend über die Menschheit bringen kann.

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: