Archive for 8. März 2019

Jeden Tag eine negative Schlagzeile über die AfD, die der Partei schaden soll.


Die politischen Gegner der AfD strengen sich wirklich an, um die Umfragewerte für die AfD zu drücken. Heute wieder im Straubinger Tagblatt mit einer dicken fetten Überschrift, frei nach dem Motto, Strafe für „Strafttäter“ muß sein. Die Süddeutsche Zeitung bringt diese Sensation gleich mit noch dickeren Lettern gleich auf der ersten Seite als zusätzlichen Aufmacher. Liest man aber den Text, die wenigsten werden das tun, steht dort nur heiße Luft. Da hat der Bergmann Reil, Wahlkandidat in NRW, seine Plakate gesponsert bekommen. Sie lesen richtig, die Plakate wurden gespendet. Das sollen unerlaubte Spenden sein, die verboten sind. Also ein richtiges Verbrechen, das zwar niemanden schadet, den Steuerzahler ohnehin nicht. Die etablierten Parteien, die den Staat millionenfach schröpfen, dazu mit schwarzen Koffern von Rüstungsfirmen im großen Stil betrügen oder keine Hemmungen haben, sich von Lobbyisten die Taschen vollstopfen zu lassen, schreien am lautesten, „haltet den Dieb!“

Schlagzeile auf Seite zwei des  Straubinger Tagblatts v. 8.3.2019

Werbeanzeigen

Ungläubiges Staunen am Stammtisch


Absurditäten, die unsere Politiker täglich produzieren, sind so groß, daß diese Wirklichkeit gar nicht wahrgenommen wird. Beispiel! Gestern Abend am wöchentlichen Stammtisch im Dorf, das kann alles nicht stimmen. Über 200 Genderprofessuren, die alles Männliche in Frage stellen. Es ist ihr einziger „wissenschaftlicher“ Zweck. Kann nicht stimmen. Die Jusos, die die Abtreibung bis in den 9 Monaten, einen Tag vor der Geburt, in ihr Programm schreiben. Die Mutterpartei, die SPD, akzeptiert das. Kann nicht stimmen. Eine Lehrerin, die empfiehlt kein Kind in die Welt zu setzen und das öffentlich auch noch in zahlreichen Medien publizieren kann, weil ein Baby täglich die Welt mit 50 t CO2 belastet. Kann nicht stimmen. In unserem Landkreis, dem Ort der größten BMW Fabrik, demonstrieren in Landau rund 200 Schüler für die Weltrettung. Um diese Jugendlichen anzufeuern, rast der Parlamentarische Staatssekretär Pronold, SPD, mit einem dicken BMW heran. Kann nicht stimmen. Grüne retten täglich die Welt, fliegen aber um diese zum Eisschlecken nach Kalifornien. Kann nicht stimmen. Unisextoiletten für diverse Geschlechter werden in sonst eher maroden Schulen eingerichtet. Kann nicht stimmen. Eltern, die ihren Nachwuchs kindergerecht erziehen, Jungen sollen Jungen bleiben und Mädchen Mädchen, sind rückständige Rechte. Kann nicht stimmen. Ständig werden in Deutschland neue Moscheen gebaut, über 2000 sind es schon, eine Islamisierung findet statt. Kann nicht sein. In allen deutschen Städten gibt es mittlerweile Schulen in denen deutsche Kinder die Minderheit sind. Kann nicht sein. Es gibt kein Ende dieses Wahnsinns, täglich müssen wir an dieser Stelle neue Beispiele nennen. Mein Stammtischbruder zur Linken, „was Du mit hier erzählst kann nicht sein“. Ich antworte, „gib mir Deine Email-Adresse und ich schicke Dir die Beispiele Schwarzaufweiß“. „Brauchst Du nicht, ich recherchiere selber“. Hoffentlich! J.H.

Landshut goes Gender: Der Ingenieur und das Auto, die Genderprofessorin und ihr Gendersternchen!


Dazu eine getwitterte Meinung:

Wenn das letzte Auto stillsteht, der letzte Ingenieur vertrieben und die letzte Firma abgeschaltet ist, werdet ihr merken, dass man Gendersternchen nicht essen kann.

Total bekloppt: Kinder belasten das Klima!


Die Kronenzeitung berichtet:

„Ein Kind ist das Schlimmste für die Umwelt!“

Jedes Baby belastet die Umwelt mit 50 t CO2 jährlich. Die Autorin meint das sogar ernst. Die Klimahysteriker fordern somit als letzte Konsequenz, um die Welt zu retten, den kollektiven Selbstmord der Menschen.

Dazu finden wir auch einen Beitrag in diesem Magazin im Internet. Der Herausgeber und Chefredakteur Felix Menzel hat auch schon zu unserem Gesprächskreis „Runder Tisch DGF“ gesprochen.

Daß in ursprünglich bürgerlichen Blättern linksradikale Idioten ihre Perversitäten ausleben dürfen, aber rechtskonservative Autoren keine Zeile veröffentlichen können, ist vielleicht das offensichtlichste Symptom für den Niedergang der deutschen Presse.

BLAUENARZISSE.DE

Die Familienministerin mimt den Müllmann am Feiertag der Frauen in Berlin


Jetzt vera…… die Merkel Truppe ganz Deutschland. Gestern war Aschermittwoch, der Karneval ist vorbei.

Wenn Politik für Deutschland durch Personal im Ministerrang zur lächerlichen Realityshow verkommt, dann sieht das genau so aus.