Ungläubiges Staunen am Stammtisch


Absurditäten, die unsere Politiker täglich produzieren, sind so groß, daß diese Wirklichkeit gar nicht wahrgenommen wird. Beispiel! Gestern Abend am wöchentlichen Stammtisch im Dorf, das kann alles nicht stimmen. Über 200 Genderprofessuren, die alles Männliche in Frage stellen. Es ist ihr einziger „wissenschaftlicher“ Zweck. Kann nicht stimmen. Die Jusos, die die Abtreibung bis in den 9 Monaten, einen Tag vor der Geburt, in ihr Programm schreiben. Die Mutterpartei, die SPD, akzeptiert das. Kann nicht stimmen. Eine Lehrerin, die empfiehlt kein Kind in die Welt zu setzen und das öffentlich auch noch in zahlreichen Medien publizieren kann, weil ein Baby täglich die Welt mit 50 t CO2 belastet. Kann nicht stimmen. In unserem Landkreis, dem Ort der größten BMW Fabrik, demonstrieren in Landau rund 200 Schüler für die Weltrettung. Um diese Jugendlichen anzufeuern, rast der Parlamentarische Staatssekretär Pronold, SPD, mit einem dicken BMW heran. Kann nicht stimmen. Grüne retten täglich die Welt, fliegen aber um diese zum Eisschlecken nach Kalifornien. Kann nicht stimmen. Unisextoiletten für diverse Geschlechter werden in sonst eher maroden Schulen eingerichtet. Kann nicht stimmen. Eltern, die ihren Nachwuchs kindergerecht erziehen, Jungen sollen Jungen bleiben und Mädchen Mädchen, sind rückständige Rechte. Kann nicht stimmen. Ständig werden in Deutschland neue Moscheen gebaut, über 2000 sind es schon, eine Islamisierung findet statt. Kann nicht sein. In allen deutschen Städten gibt es mittlerweile Schulen in denen deutsche Kinder die Minderheit sind. Kann nicht sein. Es gibt kein Ende dieses Wahnsinns, täglich müssen wir an dieser Stelle neue Beispiele nennen. Mein Stammtischbruder zur Linken, „was Du mit hier erzählst kann nicht sein“. Ich antworte, „gib mir Deine Email-Adresse und ich schicke Dir die Beispiele Schwarzaufweiß“. „Brauchst Du nicht, ich recherchiere selber“. Hoffentlich! J.H.

Werbeanzeigen

One response to this post.

  1. Posted by Uranus on 8. März 2019 at 10:05

    Tja, die Wirklichkeit ist eine Sache der Wahrnehmung. Und des wahrnehmen Wollens.

    Was ich nicht will, daß ich mir’s anseh‘,
    das ich nicht will, daß es mich angeh‘.

    Deshalb ist für die meisten Menschen das Leben ein Abenteuer im Lehnstuhl.

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s