#FridaysForFuture hinterlassen Schmutz zwischen Hadersleben und Bozen, was haben wir bei der Erziehung unserer Kinder falsch gemacht?


NORDSCHLESWIG HADERSLEBEN

FRIDAYS FOR FUTURE

Klimademo hinterlässt Müll am Rathaus

Wir sollten unseren Kindern beibringen wie man einen Baum pflanzt!

2 responses to this post.

  1. Posted by Uranus on 19. März 2019 at 20:13

    »Wir« haben bei der Erziehung »unserer Kinder« gar nichts falsch gemacht, weil es so etwas wie Kollektivschuld nicht gibt. Falls überhaupt ein Einzelner Gefallen daran finden sollte, sich selbst eine Schuld zuweisen zu wollen, dann kann allenfalls eine einzelne Mutter und ein einzelner Vater sich selbst fragen, was sie oder er bei der Erziehung ihrer eigenen Kinder eventuell falsch gemacht haben könnten.

    Gleichwohl wird das Konzept der kollektiven Schuldzuweisung gerne gepflegt, und zwar von Vertretern diverser Institutionen, die sich davon einen Vorteil für sich selbst versprechen und oftmals auch erhalten. Vertreter christlicher Glaubensgemeinschaften zum Beispiel schwatzen ihren Gläubigen gerne die sogenannte Erbsünde auf, wobei sie gleichzeitig einen Weg zur Erlösung davon anbieten, um die Gläubigen in der entsprechenden Kirchengemeinde in einem Abhängigkeitsverhältnis emotional und vielfach auch finzanziell zu fesseln und auf Dauer gefangen zu halten.

    Den heute lebenden Deutschen wird vom polit-medialen Komplex besonders gerne das Märchen von der kollektiven Schuld an den Greueltaten der deutschen Vergangenheit aufgeschwatzt, obwohl sie, also die heute Lebenden, diese Greueltaten gar nicht begangen haben können, da sie zu der Zeit noch gar nicht geboren waren. Die Erlösung von dieser mit viel Mediengetrommel aufgeschwatzten Kollektivschuld ist jedoch möglich, wenn die Deutschen ihr Vermögen und ihren Wohlstand heute opfern und zur Wiedergutmachung alles den kulturfremden Umsiedlern aus aller Welt in den Rachen werfen und sie in Vollversorgung begeistert bei sich aufnehmen. Ein wenig sollte allerdings noch zur Rettung des Klimas beiseite gelegt werden.

    Vom Konzept der kollektiven Schuldzuweisung ganz abgesehen halte ich es aber für ziemlich weit hergeholt, einen Zusammenhang zu konstruieren zwischen dem bei Demonstrationen Jugendlicher von diesen hinterlassenem Müll und Fehlern der Eltern bei der Erziehung ihrer Kinder. Ich denke, das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Natürlich machen Eltern Fehler bei der Erziehung ihrer Kinder. Aber die Kinder, zumal Heranwachsende in der Pubertät, sind auch keine Heiligen. Die können sehr wohl die Verantwortung für den Dreck, den sie hinterlassen haben, mal schön selber übernehmen. Die Erinnerung an die eigene Pubertät und das Verhältnis zu den eigenen Eltern während dieser Zeit könnte zum generellen Verständnis der Situation beitragen.

    Antworten

  2. Posted by Staatsbürger on 19. März 2019 at 10:26

    Diese “ neunmalklugen “ Rotznasen sollten sich mal überlegen, von Wem und wie viel Dreck aus “ fernen “ Ländern bei uns in Deutschland ankommt.
    Gibt es z.B. in China einen Aufstand wie bei uns ?
    In den dortigen Arbeitslagern können diese “ Weltverbesserer “ vergeblich ungehört “ schreien bis Ihnen die Stimme versagt.

    Wenn man am Freitag als “ Schulschwänzer “ laut plärrend herumlungert, dann kommt besonders der Geographieunterricht eindeutig zu kurz.
    Was wollen diese “ fehlgeleiteten “ Grünlinge erreichen ?
    Aus den riesigen Müllhaufen nach einer “ Schulschwänzerdemo “ kann man ersehen, was diese dummen Schwätzer “ wirklich “ von Umweltschutz halten.

    Auch die Luftverschmutzung macht vor keinen Kontinenten und Ländergrenzen halt.
    Auf der Erde gibt es mittlerweile eine unübersehbare “ globale Luftverschmutzung „.
    Aber “ irregeleitete “ Jugendliche haben keine notwendige “ Lebenserfahrung “ und plappern Alles nach, was die “ Klimaschutz- Rattenfänger “ besonders aus Reihen der Grünen und Roten Ihnen vorgaukeln.

    Alles an Energieträgern, Kohle, Gas, Atom verteufeln, aber der Strom kommt ja bekanntlich aus der Steckdose. Aber nicht wissen, woher bei späterem Beginn des
    “ Arbeitslebens „, falls man überhaupt “ richtig “ arbeiten will, die benötigte Energie herkommen soll wissen diese jungen “ Klugscheißer “ aber nicht.

    Notfalls aus den ach “ so sauberen “ ausländischen Atomkraftwerken, aber Strom riecht nicht und hat lt. Herkunft auch keine Farbe.
    Ohne Energie keine Arbeit, ohne Arbeit kein Lebensunterhalt, außer man kann sich auf Kosten vom dummen noch verblieben arbeitenden Steuerzahler “ durchschmarotzen „, denn auf Kosten der arbeitenden Bevölkerung lässt es sich ganz gut leben, was unsere unnützen Politiker des “ Altparteienkartells “ tagtäglich beweisen.

    Und eine “ inkompetente “ Kanzlerin unterstützt auch noch den von Ihr verursachten Blödsinn. So kann man vom eigenen verursachten gravierenden Mist in der Energieversorgung am Besten ablenken.
    Erschreckend was bestimmte politische Parteien aus unserm Land gemacht haben.
    Aber die von diesen Leuten verursachten Mißstände werden Ihnen früher oder später
    “ gerichtkeitshalber “ selber einem auf die “ eigenen Füße “ fallen.

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s