Protschka, AfD Bundestagsabgeordneter: „Für E-Autos sterben im Kongo bereits Kinder!“


Es gehört Mut dazu, mit solch öffentlichen Beiträgen Stellung zu beziehen. Mainstream ist das nicht, aber es muß gesagt werden.

Es ist Freitag. Liebe Kinder, denkt bitte auch an die Kinder in den Kobalt Minen heute, denn die sterben für Papas E-Auto.

3 responses to this post.

  1. Posted by Staatsbürger on 2. April 2019 at 10:41

    Der Autorin “ Maria “ muss man voll zustimmen.

    Was Hr. Kilz ( ehemals Chefredakteur des Spiegel und der Alpenprawda SZ ) was dessen Einstellung zur AfD klar deutlich macht gemeinsam mit Fr. Ehrenberger, Hr. Kirner und Fr.Well gegen Hr. Gauland ( AfD ) inszeniert hat, hätte man auch als
    “ Tribunal “ der “ AfD- Hasser “ bezeichnen können.
    Hier wurde versucht, Hr. Gauland mit allen nur erdenklichen “ Tricks und Hinterfotzigkeiten “ vorzuführen.
    Mit dieser Art von “ Unterhaltung “ zeigte der BR wieder, wie “ versumpft “ dieser Sender im Sinne der CSU ist.
    Hier ging es nicht um eine sachliche Diskussion, sondern mit mehr oder minder deutlicher Diffamierung diesen Politiker “ fertig “ zu machen.
    Hr. Kilz als ausgewiesener Gegner der AfD hatte mit den anderen Gästen sicher bewusst ein “ Tribunal 4:1 “ im Sinn.
    Hr.Kirner und Fr. Well ( Will ) mögen ja gute Komödianten sein, mehr aber auch nicht, aber Ihre Beiträge dienten nur der “ Herabsetzung “ einer “ demokratisch “ gewählten Partei. Wie viel Gage gab es für deren Auftritt ?
    Nach ca. einer halben Stunde habe ich den Fernseher ausgeschaltet, weil mir diese unbedingte Herabsetzung eines Politikers der AfD schlichtweg einen Brechreiz hervor rief.
    Hier zeigte es sich wieder, was die “ selbstbeweihräucherten Scheindemokraten und Versager “ wirklich als Hauptziel haben, nämlich die AfD zu bekämpfen und wenn nötig auch mit unterirdischen Sendungen.
    Erinnere noch an das “ Sommerinterview “ vom letzten Jahr mit Hr. Walde ( ZDF ).
    Die Versager der Altparteien werden stets allesamt in Watte gepackt, was bei deren alltäglichem Versagen schon ein Kunststück ist.
    Hr. Markwort als Vertreter der FDP hätte sicher keine so “ erbärmliche Treibjagd “ uns Zuschauern zugemutet.
    Da zeigt es sich wieder, wie wenig der BR mit seinem “ geldgierigen Intendanten “
    ( Rundfunkszwangsabgabe für schlechtes Programm ) bei der Berufung eines Moderators Fingerspitzengefühl besitzt.
    Aber sicher werden in den nächsten Sendungen die “ Lieblinge “ des Senders “ Grüne “ Ihren Blödsinn wieder unter das Volk bringen dürfen.
    Nicht Einschalten ist auch eine Art von “ Energieeinsparung und somit Umweltschutz „.

    Liken

    Antworten

  2. Posted by Maria S. on 31. März 2019 at 15:10

    Ein Wunder ist geschehen. Nach langer Zeit wurde mal wieder ein AfD-Vertreter im BR eingeladen. Und, natürlich wollte man Herrn Gauland vorführen, was aber nicht gelungen ist. Pech für die Well und den Kirner. https://www.ardmediathek.de/ard/player/Y3JpZDovL2JyLmRlL3ZpZGVvLzMzYmNiZGNhLWRlOTctNGEwMS1hOWU1LTgwODc1N2YzYmI2Zg/

    Liken

    Antworten

  3. Posted by hermannzwei on 31. März 2019 at 0:23

    Ob Kinder im Kongo sterben, oder tonnenweise Insekten und Vögel durch Windräder sterben, ist den Vertretern der grünen Klimaideologie vollkommen schnurz.
    Es ist halt eine Ideologie, nicht mehr und nicht weniger.

    Liken

    Antworten

Schreibe eine Antwort zu Maria S. Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: