Reden wir über Umweltschutz und lassen uns nicht durch „Klimaschutz“ ablenken


Es gibt sehr wohl etwas zu tun, das meint der Schweizer Volksvertreter und konservative Publizist Roger Köppel!

Alle reden vom Klima, niemand von der Umwelt. Überfischung der Ozeane, Verdreckung der Weltmeere durch Plastik, Wasserverschmutzung: Das müssten die Themen sein, aber mit ihrer CO2-Obsession, die dem Klima nichts bringt, hyperventilieren die Klimatisten an der Realität vorbei.

Werbeanzeigen

3 responses to this post.

  1. Posted by Uranus on 3. Mai 2019 at 10:08

    Roger Köppel hat zwar recht, wenn er versucht, den Blick allein vom Klimaschutz weg auch auf andere gefährdete Bereiche der Welt zu lenken, wobei der Begriff »Klimaschutz« an sich ja schon eine gewollte semantische Totgeburt ist. Aber auch das wären nur andere Spielarten der Ablenkung. Den Klimatisten geht es doch gar nicht um den Schutz der realen Welt vor realen Gefahren. Wenn es den Weltenrettern überhaupt um irgend eine Art von Schutz geht, dann doch wohl nur um den Schutz ihrer fetten Pfründe, die sich mit gutmenschlichem Aktivismus leistungslos, aber steuerzahlerfinanziert einstreichen lassen. Die Klimatisten wollen, ohne eine Gegenleistung erbringen zu müssen, an das Geld der Leute ran, für das diese Leute arbeiten gehen mußten und das ihnen in Form von Steuern abgepreßt wurde.

    Köppel verfehlt mit seiner Aussage den Kern des Problems – bewußt oder unbewußt – indem er ein Ablenkungsmanöver durch andere ersetzen will. Denn der »Schutz« der Ozeane und Süßwasserreservoire vor Überfischung und gegen Plastikmüll würde exakt genau so ablaufen, wie der »Klimaschutz«. Den Steuerzahlern würden noch mehr Gelder abgepreßt, als ohnehin schon, um die »Schutzmaßnahmen« finanzieren – genauer, umverteilen – zu können. Den meisten Menschen scheint es echt schwerzufallen zu sehen, mit welch perfiden Methoden sie einerseit unter Androhung knallharten Strafrechts gemolken werden, andererseits mit welcher Süffisanz sie von den »Schützern« dazu gebracht werden, ihnen ihr Geld und ihre emotionale Zuwendung freiwillig in den Rachen zu werfen.

    Was ist Hegel’sche Dialektik?

    Erfinde Probleme und spiele dich dann als der große Problemlöser auf!

    Schwatze den Menschen eine Schuld auf und präsentiere dich dann als der einzige Erlöser!

    Antwort

    • Posted by Maria S. on 4. Mai 2019 at 15:28

      Werter Uranus,

      100% Zustimmung zu Ihrem Kommentar.
      Den Klima-Aposteln geht es überhaupt nicht um die Umwelt, sondern nur darum,
      uns Deutsche noch mehr auszupressen, sei`s durch Schuldzuweisung oder Angstmacherei.

      Antwort

  2. Posted by Maria S. on 3. Mai 2019 at 8:45

    Ja, Herr Köppel, es gibt sehr wohl was zu tun und Sie sprechen genau das Richtige an.
    Umweltschutz ist bitter nötig.
    Außerdem trägt der Online-Handel sehr viel zum CO2-Ausstoss bei, weil fast die Hälfte aller Pakete wieder zurück gehen. Interessiert aber niemanden. Amazon gehört Jeff Bezos, dem reichsten Mann der Welt.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s