Rettung der Artenvielfalt


Nach dem Weltuntergang durch den „menschengemachten“ Klimawandel jagen die Medien die nächste Horrormeldung durch die Welt. 1 Millionen Pflanzen und Tierarten werden aussterben. Schon springen die bekannten Verdächtigen auch auf diesen Zug. Das Artensterben ist nun aber tatsächlich menschengemacht.. Die Bevölkerungsexplosion läßt Fauna und Flora immer weniger Platz auf dieser Welt. Aber was können wir in Deutschland konkret tun, um die Tiere und Pflanzen in unserem Land zu schützen und erhalten. Wer  Umwelt- und Heimatschutz unter einen Hut bringt, der handelt richtig. Die alten Parteien im Bundestag, die Hals über Kopf die Energiewende entschieden, aber zerstören unsere Heimat und Umwelt. Mit wie vielen Windanlagen wollen sie unser Land weiter zerstören, 31 000 stehen, weitere 30 000 bis 60 000, um die Energiewende abzusichern. Dort wo diese Windparks stehen werden Millionen von Vögeln, Fledermäusen und Insekten geschreddert, Betonfundamente und Zufahrschneisen zu den Riesenanlagen versiegeln auch dabei den Boden. Was ist eigentlich mit der millionenfachen Zuwanderung in unser flächenmäßig kleines Land (Lieblingsthema alle Parteien außer der AfD)? Brauchen die keine Infrastruktur, also auch Bodenverrsiegelung). Es gilt sich ehrlich zu machen! Zu allerletzt sind es die Grünen, die unsere Umwelt und Heimat schützen. Schauen wir genau hin und nennen sie politische Falschspieler.

Es sind solche Beispiele, die uns wach machen sollten. Bericht im DA vom 6.5.2019. Heute bin ich mal eine Stunde durch meinen Garten gegangen und habe dabei 237 unterschiedliche Pflanzen gezählt. Versucht es lieber Leser auch mal. Ich war über die Zahl überrascht. J.H.

Werbeanzeigen

2 responses to this post.

  1. Posted by ameise on 8. Mai 2019 at 18:14

    hier in der uckermark schon realität geworden, ein riesen windfeld entstanden 40 mal 40 km, aus dem einstigen paradies nun eine industriebrache geworden, früher tausende von schmetterlingen heute nur noch vereinzelte kohlweißlinge, vogelpopulation minus 90%,von wka verursachte windschleppen bis zu 4km lang vertrocknen zusätzlich fruchtbare ackerböden, vernichtung der nahrungskette, erosion ungeahnten ausmaßes die folge. am horizont ein endzeit szenario, tausende rot blinkende pillone, ein beständiges pulsierendes brummen in der luft, altmaier spricht von weiteren 120 000 wkanlagen, wahnsinn das weltklima retten, aber unsere wertvollen naturräume zerstören.

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s