Archive for 4. Juni 2019

Grüne wollen jetzt auch in ganz Bayern die Umwelt und Heimat zerstören!


Es scheint bei den Grünen kein Halten mehr zu geben. Sie haben auch in Bayern durch den Wähler das Mandat für 100 % erneuerbare Energie bekommen, meinen sie. Die Schickeria in München will endlich, weil für sie natürlich  unsichtbar und unschädlich, in genügender Entfernung große Windparks auf dem Land. Die Abstandsregelung 10 H von menschlichen Behausungen (10 mal die Höhe der Anlage) muß weg, eine der Forderung dieser Naturzerstörer.

Diese Sonderausgabe können Sie bei COMPACT bestellen. Sie liefert Ihnen die entsprechende Argumente zur Diskussion über den „Klimawandel“.

Darüber berichtet nicht nur COMPACT (Zitat):

………………….Die Grünen-Fraktionschefin im Bayerischen Landtag, Katharina Schulze, verkündete selbstbewußt: Die EU-Wahl sei vor allem eine „Klimawahl“ gewesen. Infolgedessen kann sich jede linksgrüne Pro-Klima-Maßnahme auf den Wählerwillen berufen……………………………………Neben einem Klimaschutzgesetz zur CO2-Verringerung bedürfe es mehr Solaranlagen, Windräder und Stromleitungen……………………..Auch sollten störende Ausnahme-Regelungen dem kollektiven Wohl nicht länger im Weg stehen. Da gibt es beispielsweise die 10-H-Regelung, laut der die Abstände der Windräder von Wohnsiedlungen mindestens zehn mal so weit sein müssen, wie die Anlage hoch ist. ………………

Den gesamten Beitrag finden Sie hier:

Katharina Schulze (Grüne): Windräder um jeden Preis

Werbeanzeigen

Grüne Klimalügner endlich enttarnen!


Die Wirklichkeit, die uns die Medien vorenthalten.

Ein junger Mann hält dagegen: Klimapanikmache, Greta, #FridaysForFuture, wir müssen über Fakten reden!