Energiewende durch Windkraftanlagen: Abzocke, Betrug, Umwelt- und Heimatzerstörung?


Jeden Befürworter dieser Monster sollten wir fragen, willst du eine Anlage vor deiner Haustür? Die Wähler der Grünen in München fragen wir, warum steht noch keine WKA im Englischen Garten. München will bis 2025 alle 400 000 Haushalte mit „Biostrom“ beliefern. Sie sind in dieser Sache so gut aufgestellt, daß sie sogar diesen Strom nach Niederbayern verkaufen können, so eine Werbebroschüre der Münchner Stadtwerke in der letzten Woche in unseren Briefkästen. In Wirklichkeit haben sie nur eine Beteiligungsgesellschaft gegründet, die sich an dem zerstörerischen Windkraftanlagen in Norwegen beteiligt.

 

Werbeanzeigen

6 responses to this post.

  1. Posted by freifrau professor birgit wollschlaeger on 21. Juni 2019 at 0:44

    …bin nicht gerne „kommentatorin“ – aber sehe diese Problematik von ja im Grunde ersehnter regenerierbarer Energiegewinnung durch eben auch Windkraftanlagen mit allen nachweislich belegten Umweltbelastungen, -schädigungen, -zerstörungen für Menschen, Tiere aber auch das gesamte Ökosystem, als nur die Spitze eines Eisberges von vielen in unserer Alibi-Gesellschaft als Pseudo-Demokratie. Es gibt etliche Nachweise in entsprechenden Büchern sowie bis letztes Jahr bei meinen Recherchen auch im Internet…, dass „freie Energie“ (…) relativ einfach zugänglich gemacht werden kann, nur sind bisher die Erschließer solcher Zugänge leider immer in der Psychiatrie kaltgestellt, in ihrem Ruf dergestalt lächerlich gemacht und diskreditiert, bzw. finanziell/gesellschaftlich ruiniert oder auf andere geschickte Weise von oben mundtot oder sogar „ganz tot“ gemacht worden…! —

    Ich bin gewillt, als HOLLA!!-Betroffene mich zu engagieren, für meine Ohren, die bei entsprechend wohlgesonnenem Wind tags und nachts das Dauer —-fffuuuoooottt, fffffuuuuuooooottt, fffffuuuuooootttt der Scheiß-Rotoren hören (müssen) und ich schlaflos bin….aber auch die leiseren, subtilen Auswirkungen durch den beiläufig entstehenden Infraschall auf Körper, Geist, Seele…doch auch last not least für alle Vögel und Insekten, Fledermäuse….

    Heute lief ich durch Berlin-

    Antwort

  2. Posted by AfD-Wählerin on 17. Juni 2019 at 15:34

    Die sog. Energiewende ist ein Geschäftsmodell, basierend auf einem perfiden Lügengebilde. Dieses Geschäftsmodell schaufelt Geld und Macht zu den Profiteuren, während Natur, Umwelt und Menschen rücksichtslos zerstört werden. Es ist wirklich ein Wunder, dass es noch immer keinen Aufstand gegen diesen Wahnsinn gegeben hat und die höchsten Strompreise für ein Zerstörungswerk bezahlt werden.
    Welchen Deal es gab, um die DUH gewähren zu lassen und Verbrennungsmotoren zu verteufeln, wissen wir nicht, dass es in diesem durch und durch korrupten Betrugssystem aber einen Deal gab, davon können wir wohl ausgehen.
    Es gibt einen Verein, der versucht, den Reinhardswald zu retten. Zu finden ist der sehr professionell und gut gestaltete Auftritt und Aufruf zum Mitmachen auf der Seite http://www.rettet-den-reinhardswald.de. Vielleicht gibt es sogar ein Projekt für den Odenwald.
    Ich mache da jedenfalls mit.

    Antwort

  3. Posted by Uranus on 17. Juni 2019 at 10:33

    Beteiligungsgesellschaft für Windkraftstrom aus Norwegen, soso! Aus ökonomischen Gründen ist es noch nicht einmal verwerflich, wenn Geschäftsleute etwas verkaufen können, für das es einen Markt gibt, und sei es auch nur der Verkauf eines guten Gewissens. Der religiöse Ablaßhandel läßt grüßen. Ich weiß, wovon ich rede, denn in meiner früheren Wohnung in Hessen hatte ich mit meinem Stromlieferanten einen Vertrag, in dem er mir garantierte, daß der Strom aus meinen Steckdosen zu 100% aus österreichischer Wasserkraft stamme. Meinen Süppchen, die auf meinem E-Herd vor sich hinköchelten, war das völlig schnuppe. Aber da dieser angebliche Wasserkraftstrom nur etwa einen halben Cent pro Kilowattstunde mehr kostete als der »normale« Strom, war mir dieser relativ geringe Aufpreis den Kauf eines guten Gewissens wert, denn mehr als ein gutes Gewissen habe ich damit nicht gekauft.

    Heute würde ich das nicht mehr machen, schon gar nicht mit Windstrom. Ein Ökobilanzvergleich zwischen Windkraft und Wasserkraft fiele vermutlich eindeutig zugunsten der Wasserkraft aus, obwohl auch ein Wasserkraftwerk ein erheblicher Einschnitt in die Natur bedeutet, in der das Wasserkraftwerk errichtet wurde. Letztlich liegt auch die Entscheidung, welches Angebot von welchem Energielieferanten angenommen wird, im Ermessen des einzelnen Kunden. An der steuerlichen Abzocke und damit am staatlich organisierten religiösen Ablaß, der mit dem Handel von Strom gesetzlich erzwungen wird, kommt sowieso kein Stromkunde »legal« vorbei.

    Antwort

  4. Posted by Staatsbürger on 17. Juni 2019 at 7:37

    Wie wäre es, wenn man bei den Münchner Grünen in deren Gärten wenigstens wenn auch nur kleine WKA´s bauen würde.
    Dann könnte besonders die “ großmäulige “ Frau Schulze sich an deren Existenz erfreuen und bräuchte nicht nach Kalifornien zum Eisessen aus Kunststoffbechern mit Plastiklöffeln fliegen, um sich mit widerlichen Selfies auch noch zu protzen.
    Ja die ländliche Gegend “ verschandeln „, aber mit scheinheiliger “ Ökologie “ die Bürger “ manipulieren „.
    Wann haben die Bürger denn endlich die Nase voll von solchen verlogenen
    “ Ökopopulisten „.

    Antwort

  5. Posted by ameise on 16. Juni 2019 at 18:21

    das weltklima retten, schönste deutsche wichtige naturräume vernichten, was für ein wahnsinn ! vor den toren berlins.

    das sterben der natur, hier in der uckermark schon realität, der bürger wird dabei vernachlässigt, abwanderung, leere geschäfte,verwahrlosung aller orten, ämter sind nur noch beschäftigt um windkraftanlagen zu genehmigen, es wird weiter verdichtet, rund um prenzlau, einst wunderschönste endmoräne, tausend rot blinkende pillone, ein endzeitszenario, nur noch vereinzelt kohlweißlinge, die einstige pracht, schmetterlinge zu tausenden dahin, rot milan kein einziger mehr, vogelpopulation rückgang um 90%, milliarden von tonnen insekten werden geschredert, es fehlt die nahrungsgrundlage, hunderte erkrankte menschen, leiden an immensen dauerhaften schlafstörungen. der menschliche metabolismus ist dem nicht gewachsen, laut prof. dr. vaugh ( experimenteller zellforscher) einfach mal googeln.
    geht es ihnen genau so, verantwortlich ist der infraschall, baldigts verteilt über ganz deutschland, weitere 90 000 anlagen kommen, man zerstört sich selbst. politischerseits wird dies aber ausgeblendet, grüne träume bald am platzen, wir bürger nur noch zahlhansel für machtbesoffene, bürgerferne, verantwortungslose politiker eliten.

    brandenburg steht vor der größten naturzerstörung ever !

    Antwort

  6. Es genügt ein Satz:
    IPCC(auch als Weltklimarat bezeichnet)sagt selbst:
    In climate research and modelling we should recognize, that we are dealing with a coupled non-linear chaotic system, and therefore that the long-term prediction of future climate states is not possible.

    Übersetzung:
    In der Klimaforschung und -modellierung müssen wir erkennen, daß wir es mit einem gekoppelten nichtlinearen chaotischen System zu tun haben, und daß daher eine langfristige Vorhersage zukünftiger Klimazustände nicht möglich ist.

    Übersetzung und Hervorhebung von Andreas Kreuzmann
    Quelle: IPCC, Third Assessment Report, 2001, Section 14.2.2.2, S.774

    http://www.klimaskeptiker.info/index.php?seite=erwaermung.php

    Antwort

Schreibe eine Antwort zu AfD-Wählerin Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s