Anne Will: Zur Hass- und Hetzesendung verkommen?


„Was sich gestern bei in der abspielte, ist wohl der absolute Tiefpunkt der bisherigen deutschen Talkshow-Geschichte – und zugleich ein Höhepunkt der GEZ-Gehirnwäsche für die weniger informierten Fernsehzuschauer.“ (J. )

Compact Zitat:

Liebe Leser, was sich gestern bei Anne Will in der ARD abspielte, ist wohl der absolute Tiefpunkt der bisherigen deutschen Talkshow-Geschichte – und zugleich ein Höhepunkt der GEZ-Gehirnwäsche für die weniger informierten Fernsehzuschauer.

_von Jörg Meuthen

Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) und Katrin Göring-Eckardt (sogenannte „Grüne“) verbreiteten in einem fort unwidersprochen und ohne jeden inhaltlichen Beleg Hass-, Hetz- und Lügenpropaganda gegen unsere Bürgerpartei in einem bislang noch nicht dagewesenen Ausmaß – und es gab in der Vergangenheit wahrlich schon viel Unsägliches, was so inhaltslos wie perfide gegen uns abgefeuert wurde. ……………………

Hier finden Sie den kompletten Text! 

Werbeanzeigen

5 responses to this post.

  1. Posted by Staatsbürger on 24. Juni 2019 at 17:57

    Wer “ Hass und Hetze “ in Reinkultur erleben will, brauchte sich nur die Hetzsendungen von Frau Will ansehen. Was hier mit der “ Zwangsabgabe “ der öffentlichen Sender uns Zuschauern “ zugemutet wird, ist schlichtweg “ unterirdisch und beschämend „.
    Aus diesem Grund sehe ich mir die “ sogenannten “ Talkshows dieser Frau schon lange nicht mehr an.
    Es ist eine Zumutung, für dieses “ Hassgeschwätz “ auch noch Zeit und Energie zu verschwenden.

    Antwort

  2. Posted by Meckerer on 24. Juni 2019 at 16:26

    Anders kann man es auch nicht sehen, während man auf AdD -Wähler mit Fingern zeigt. Prof. Meuthen hat das Richtige dazu gesagt..Die CDU geht den selben Weg wie die SPD,,,Umvolker und iIslamisierer braucht keiner…

    Antwort

  3. Posted by AfD-Wählerin on 24. Juni 2019 at 15:33

    Schlimmer geht es immer.
    Inzwischen ist ein unerträgliches Niveau erreicht. Eine taube Nuss von der CDU möchte Kritikern der Regierung gleich die Grundrechte entziehen. Totalitäres und verfassungswidriges Gebaren der CDU, wie es widerwärtiger nicht mehr vorstellbar ist. Gewiss werden Verleumdung und Verunglimpfung der AfD bis zu den Landtagswahlen noch weiter ausgebaut werden. Bis dahin wird auch immer wieder behauptet werden, die AfD trage Mitverantwortung für die Tötung von Herrn Lübcke. Ich erspare mir die Regierungspropagandasendungen schon lange, das schont die Nerven. Schlimm genug, was man am Rande davon erfährt.

    Antwort

  4. Posted by Maria S. on 24. Juni 2019 at 15:09

    Ich hab schon gewusst, wieso ich mir diese Hetzsendung nicht angetan hab.
    Sobald der Mordfall Lübcke angesprochen wird, ist die AfD nicht weit. Obwohl überhaupt noch nicht bewiesen ist, dass es sich bei Stefan E. um den Täter handelt,
    wird dieses Verbrechen von Politik und Medien schon so bewertet, als sie der Urteilsspruch über ihn bereits gefallen. Das ist Rufmord an der AfD, denn diese Partei hat mit diesem Mord überhaupt nichts zu tun. Außerdem hätte bei dieser Talshow ein AfD-Vertreter mit in der Runde sitzen müssen. Es wird bis zu den Wahlen im Osten so bleiben, dass der sog. Rechtsterrorismus hochgekocht wird. Die klugen Ossis werden das miese Spiel aber durchschauen.

    Antwort

  5. Posted by Uranus on 24. Juni 2019 at 15:06

    Immerhin schwebte die AfD in dieser Quasselrunde permanent als rosa Elefant im Raum, obwohl keiner von der AfD persönlich anwesend war. Daraus kann ein gewisser Werbeeffekt entstehen, den Meuthen offenbar gar nicht sieht oder nicht sehen will. Auch die heftige Empörung, der Meuthen in seinem Text auf Compact-Online freien Lauf läßt, ist einigermaßen seltsam. Sollte Meuthen tatsächlich noch nicht begriffen haben, daß der politisch-korrekte Mainstream alles, aber auch wirklich ALLES, das aus dem Munde oder aus der Schreibmaschine des AfD-Personals kommt, gegen die AfD verwendet? Gar zu oft haben AfD-Leute ihren Peinigern genau die Munition selbst frei Haus geliefert, mit der sie dann eiskalt und skrupellos beschossen werden.

    Es wäre gut möglich, daß das permanente Schweben des rosa AfD-Elefanten in den deutschen Polit-Quasselrunden der AfD ohne großen Aufwand einige Wählerstimmen bringt, derer sich das AfD-Personal aber durch seine taktisch ungeschickte Inszenierung als empörtes armes Opfer auch gleich selbst wieder entledigt. Die meisten Menschen wollen nun mal starke Führerpersönlichkeiten, zumindest solche, die Stärke demonstrieren, keine solchen, die unentwegt über Benachteiligung lamentieren und sich als Opfer inszenieren, und sei der Anlaß für das Lamento auch noch so wahr und noch so berechtigt.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s