Tatort Leipzig: Linke greifen Polizisten an, um Abschiebungen zu verhindern!


Mehrere hundert Demonstranten und Randalierer haben am Dienstag abend in Leipzig versucht, eine Abschiebung teils gewaltsam zu verhindern. Die bis zu 500 Personen schmissen Flaschen und Steine und riefen „Bullenschweine“.

Der Bericht in der Jungen Freiheit (wehe wenn diese Gewalttäter und Verbrecher je an die Macht kommen, ob die Öffentlichrechtlichen Medien heute darüber informieren?):

3 responses to this post.

  1. Posted by Maria S. on 10. Juli 2019 at 13:59

    Wehe uns, wenn die Kommunisten an die Macht kommen.

    Liken

    Antworten

  2. Posted by Staatsbürger on 10. Juli 2019 at 13:09

    Bin so wie viele “ echte “ bürgerlichen Abonnenten der PNP gespannt, ob und in welchem Umfang auch “ ehrlich und umfassend “ über diese „linken Kriminellen “ berichtet wird, welche “ bewusst Rechtsbruch “ begangen haben.

    Wenn wegen einem wohl zu Recht Abzuschiebenden ganze Straßenzüge von diesem
    “ entfesselten Mob “ zum “ Schlachtfeld “ gegen die Polizei werden, dann ist dies ein
    “ Offenbarungseid “ der Unfähigkeit staatlicher Organe.
    Was wird denn in “ Wirklichkeit “ gegen solche abscheulichen Subjekte unternommen, vor welchen die Polizei “ Angst “ haben muss.
    Was tagtäglich durch diese “ perversen “ Horden an Rechtsbrüchen begangen und
    “ nicht “ angemessen geahndet wird sprengt wohl jeden Rahmen.
    Man unterstellt der AfD von “ rechtsextremen Elementen unterwandert zu sein.
    Mag ja durchaus stimmen und ist nicht von heute auf morgen ´“ auszuradieren „.
    Aber die deutsche Justiz muss sich den Vorwurf der “ linksextremen Unterwanderung “
    gefallen lassen.
    Ist es nicht zahlreich erwiesen, dass selbst die Altparteien und Medien die “ kriminelle
    Antifa “ nach Kräften hofieren ? Gleich und gleich gesellt sich gern.
    Wer solchen Abschaum “ mit Samthandschuhen anfasst, macht sich selber gewollt oder auch ungewollt zum Komplicen.
    Wenn man als “ rechtschaffener steuerzahlender Bürger “ tagtäglich erleben muss, wie von Staatsanwälten, Richtern uvm. kriminelle Täter unter “ fadenscheinigen “ Begründungen trotz schwerer Straftaten angeblich aus Mangel an Beweisen auf freien Fuß gesetzt werden, dann muss man jeden Glauben an einen “ funktionierenden “ Rechtsstaat verlieren.
    Quo vadis Deutschland !

    Liken

    Antworten

  3. Posted by Uranus on 10. Juli 2019 at 12:32

    Was heißt »wehe wenn diese Gewalttäter und Verbrecher je an die Macht kommen«? Indem diese Gewalttäter und Verbrecher Polizisten angreifen, ohne deshalb mit härteren Konsequenzen rechnen zu müssen, zeigen sie doch, daß sie die Macht auf der Straße bereits haben! Und diejenigen, die die politische, juristische und mediale Macht haben, decken diese Straßenterroristen auch noch.

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: