Australien hat Menschenschmuggel gestoppt


Fundsache auf Twitter, lernen von Australien?
Mountolive@PicadoFogo

 

„Ein starkes Australien ist ein sicheres Australien. Wir haben die Menschenschmuggler gestoppt und verhindert, dass Flüchtlinge bei der Überfahrt auf hoher See ertrinken“. Das ist gute Politik und keine Förderung von Schlepperei #cdu #spd #grüne #rackete
Australische Flüchtlingspolitik – Bootsflüchtlinge ohne Perspektiven
Vor fünf Jahren hat Australien einen generellen Aufnahmestopp für Bootsflüchtlinge verhängt. Seither wurden mehr als 3100 Menschen in Internierungslager auf weit entfernte Inseln verfrachtet. Die
deutschlandfunk.de
Werbeanzeigen

3 responses to this post.

  1. Posted by Staatsbürger on 24. Juli 2019 at 10:31

    Bei meinen zahlreichen Recherchen im Internet stoße ich immer mehr auf Beiträge, aus welchen klar die “ Sea Watch “ und auch andere Schiffe als Teil einer “ Schlepperorgani-sation „angeprangert werden.
    Dies sind niemals “ Seenotretter “ sondern “ skrupellose “ Seelenverkäufer auf Kosten unserer Bevölkerung. Seenotrettung wurde von zahlreichen Gerichte ( z.B. EuGH ) klar und deutlich anders definiert.
    Nur Fr. Rackete schien dies nicht im Geringsten zu beeindrucken.
    Straff organisiert werden die “ sogenannten “ Seenotretter ( kriminelle Schlepperschiffe ) von den afrikanischen Schleppern informiert, wenn wieder eine “ lukrative “ Ladung vor der lybischen Küste zur “ Rettung “ bereit steht.
    Dann sind sicher die “ Lügenmedien “ nicht weit, um uns Bürger “ herzzerreissende “ Bilder und Storys ( Marke Relotius ) zu liefern.
    Wenn sich die “ kriminelle Schleuserin “ Fr. Rackete durch die “ Spendengelder “ vom
    “ Böhmermännlein “ & Co ein lukratives Gehalt “ auf Kosten der “ Migranten ? “ verdienen kann, dann braucht man sich nicht über Ihre “ Dreistigkeit “ zu wundern, mit welcher Sie vorgegangen ist.
    Ihre “ gespielte “ Humanität ist an rotzfrecher Unverschämtheit kaum noch zu über-bieten.
    Ihr “ gut betuchter “ Vater verdient sich eine goldene Nase mit Waffengeschäfte und seine Tochter transportiert daraus resultierende Migranten, welche es an Geld sichtlich
    nicht gemangelt hat.
    Wer “ angeblich “ tausende Kilometer an “ Entbehrungen “ hinter sich hat, dürfte kaum noch mit feinen Klamotten bekleidet so ausgelassen feiern können, wie auf den Videos zu sehen ist.
    Da ist “ Party “ angesagt.
    Diese Aufnahmen von “ nur “ jungen “ Männern zeigt, dass hier massenhafter Missbrauch der “ Gutmenschenhumanität “ betrieben wird.
    Aber was soll´s, Hauptsache das “ Schleppergeschäft “ blüht.
    Zu Recht geht der italienische Innenminister gegen die “ kriminellen Schlepperbanden “ vor. Und was tun unsere Politiker ? Schlepperkumpanei ?
    Das “ Maasmännlein “ und der Bundespräsident beschimpfen in einem unerträglichen Maße die berechtigte Abwehr dieser verbrecherischen “ Seelenverkäufer „.
    Es gibt zahlreiche Videos, in welchen “ sogenannte Migranten “ fröhlich auf den Schlepperschiffen der “ verlogenen Seenotretter “ in tadellosen Klamotten und mit neuesten Handys ausgestattet ausgelassen feiern.
    Schießlich winkt in Europa ein Land, in welchem “ Milch und Honig “ fließen und angeblich für “ ausgehungerte “ junge Männer auch zu jeder Zeit verfügbare Frauen warten.
    Da ist wirklich nicht zu erkennen, dass diese ach so “ armen notleidenden Afrika-touristen “ einen schlimmen und gefährlichen Weg hinter sich haben.

    Jedes Schlepperschiff bedeutet wieder neue “ Ausbeuter “ unserer Sozialsysteme.
    Und wenn kein europäisches Land diese größtenteils “ Analphabeten “ aufnehmen will, dann lassen sich unsere “ humanbesoffenen “ Politiker wieder eine neue “ Seenot-rettung “ auf`s Auge drücken. Kein “ Future “ für diese Leute in Europa, d.h. Deutsch-land.
    Kein Wunder, wenn Hr. Drehhofer mit der GroKo uns Bürger schamlos mit “ geschönten “ Zahlen “ belügt „. Aber die oftmals “ linkslastigen “ Behörden schreiten gegen diese Machenschaften nicht ein. Anarchie nimmt so seinen Anfang.
    Was bleibt diesen “ inkompetenten Versagern und Täuschern “ auch Anderes übrig ?

    Antwort

    • Posted by Maria S. on 25. Juli 2019 at 7:24

      Vollste Zustimmung!
      Was wir von diesen angeblichen Seenotrettern geliefert bekommen, ist nichts als Show und Inszenierung.

      Antwort

  2. Posted by Maria S. on 22. Juli 2019 at 7:37

    Bravo Australier! Ihr macht es richtig.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s