Tatort Düsseldorf: Sind unsere Freibäder nicht mehr sicher?


Fundsache im Kurznachrichtenportal Twitter:
Dr. Malte Kaufmann@MalteKaufmann
Und wieder „Jugendliche aus Nordafrika“. 60 auf einen Schlag terrorisieren schon wieder das #Rheinbad #Düsseldorf. Bedrohen,beleidigen, wollen Schichtleiterin „an die Wand klatschen“. Warum lässt
sich Deutschland das gefallen?
Unser Land – unsere Regeln!
Erst Ende Juni gab es dort einen großen Einsatz – am Freitag musste das Düsseldorfer Rheinbad schon wieder geräumt werden.
bild.de

11 responses to this post.

  1. Posted by Uranus on 27. Juli 2019 at 13:22

    Auf die Frage des Malte Kaufmann »Warum läßt sich Deutschland das gefallen?« gibt es keine einfache Antwort. Zunächst einmal ist »Deutschland« keine eigenständige Wesenheit, die eine Entscheidung zu einer konkreten Handlung treffen oder die sich etwas »gefallen lassen« könnte. Außerdem ist »Deutschland« nicht dasselbe wie das BRD-System. Wenn man schon einer Institution die Verantwortung für die unsäglichen Zustände in Deutschland zuschieben möchte, dann doch eher diesem BRD-System, als Deutschland. Aber auch hinter diesem BRD-System stehen als Entscheidungsträger letztlich Menschen, die in der Gegenwart leben.

    Die Entscheidungen, die die Verantwortlichen des BRD-Systems in den letzten Jahren getroffen haben, zeigen doch eindeutig, worum es denen geht: Es geht darum, die Gesellschaft zu spalten, gegeneinander aufzuhetzen, individuelle Freiheiten zu beschneiden, und es geht darum, den Krieg, den das BRD-System gegen Deutschland schon seit Jahren führt, immer weiter anzuheizen und immer weiter eskalieren zu lassen, allerdings (noch) nicht mit militärischen Mitteln.

    Der einzelne Bürger kann dagegen auf direktem Weg wenig tun, da das Gewaltmonopol beim BRD-System liegt und in den letzten Jahren alles mögliche getan wurde, um die Bürger nahezu vollständig zu entwaffnen. Sogar das Mitführen einer Stichwaffe in der Öffentlichkeit ist verboten. Was der Einzelne aber tun könnte und was leider noch viel zu wenig getan wird, ist, dieses BRD-System nicht länger durch stillschweigende innere und äußere Zustimmung, z.B. durch Wahlen, zu legitimieren. Auch Zivilcourage, also echte Zivilcourage in Form von zivilem Ungehorsam gegenüber dem BRD-System, wäre eine Überlegung wert. Für ganz wichtig halte ich das Entwickeln eigener Lebensperspektiven, indem sich die Menschen darüber Gedanken machen, wie und in welchem politischen und gesellschaftlichen System sie selber gerne leben möchten, dann aber auch dazu bereit sind, selber etwas Konkretes zum Erreichen dieser Ziele zu tun und nicht nur darauf warten, daß eine äußere Autorität, ein Führer, ein Heiland, schon alles erledigen wird.

    Liken

    Antworten

    • Schöne Utopie, aber über 80 % der Krankdeutschen wollen offensichtlich was hier gerade geschied.

      Liken

      Antworten

      • Posted by Uranus on 28. Juli 2019 at 22:53

        Ich glaube nicht, daß über 80% derjenigen, die Sie als »Krankdeutsche« bezeichnen, das wirklich wollen, was hier in der BRD gerade geschieht. Vermutlich wissen die meisten von denen gar nicht, was hier gerade geschieht, weil nicht an jedem Ort der BRD das gleiche geschieht. Viele leben in Orten, von denen sie mit Fug und Recht sagen können: »Ich weiß gar nicht, was ihr wollt, es geht uns doch gut!?« In ländlichen Gegenden vor allem. Ein Teil dieser »Krankdeutschen« ist vermutlich einfach nur ahnungslos, naiv, gehirngewaschen. Das sollte man ihnen nicht zum Vorwurf machen. Kein Mensch weiß von Anfang an alles. Jeder Mensch durchlebt einen Entwicklungsprozeß. Vor allem die Menschen, die von sich glauben, sie wüßten schon alles, sollten sich vergegenwärtigen, daß der persönliche Entwicklungsprozeß eines Individuums niemals abgeschlossen sein wird.

        Nichts auf dieser Welt, kein Wasserhahn und keine Stecknadel, entsteht, ohne daß sich mindestens ein Mensch darüber Gedanken gemacht hat, wie es werden soll. Konstrukteure nennt man diese Menschen. Deshalb ist es so wichtig, eigene Perspektiven zu entwickeln, wie sich das Zusammenleben von Menschen in der Zukunft gestalten könnte. Und sei es auch nur als geistiges Gegengewicht zu dem unsäglichen Krieg, den das BRD-System gegen Deutschland ohne jede Gnade gerade führt.

        Liken

      • Das ist genau das was ich meine, ahnungslos, naiv, gehirngewaschen.
        Deutschland leidet unter einer Massenpsychose.
        Ob Asylansturm oder Klimahysterie.
        Das „Volk“ bettelt förmlich nach einer co²-Steuer.
        Ich kann das nur als geistig krank bezeichnen.
        Jeder hat die Möglichkeit sich im www zu informieren.
        Man kann mit diesen Leuten auch nicht reden.
        Es wird aber wieder ausgehen wie vor 65 Jahren.
        Alle werden sagen, das haben wir nicht so gewusst.

        Liken

    • Posted by Maria S. on 29. Juli 2019 at 10:15

      @ Uranus
      Also, ich halte Wahlen nach wie vor für sehr wichtig, aber nur wenn die AfD die Stimme bekommt. Den Einheitsbrei kann man natürlich vergessen, weil er im Grunde dieselbe deutschenfeindliche Politik betreibt.
      Ich kann die Schlafmichel nicht in Schutz nehmen. Schon seit Jahren machen sich genügend Missstände bemerkbar und wer Augen und Ohren hat, wird immer wieder damit konfrontiert. Aber den Kopf lieber in den Sand stecken und warten, dass das Unheil von selbst vorübergeht, ist freilich viel bequemer, was aber nie passieren wird.
      Das Volk selbst muss sich mit Hilfe der AfD das Recht und die Macht zurückholen. Diese Arbeit macht sonst niemand für uns.

      Liken

      Antworten

      • Posted by Uranus on 29. Juli 2019 at 12:52

        Liebe Maria S., Horst Seehofer hat in seinem Leben als Politiker mindestens einmal die Wahrheit gesagt, und zwar beim Pelzig, als er feststellte, daß diejenigen, die gewählt wurden, nichts zu entscheiden haben, und diejenigen, die entscheiden, nicht gewählt worden sind. Soviel zum parlamentarischen Parteiendemokratismus der BRD und dessen Machtverteilung.

        Die AfD durchlebt momentan schwierige Zeiten. Sie muß erst mal mit sich selber klarkommen. Es tobt ein interner Machtkampf. Der Höcke-Flügel gegen den Rest der AfD, grob gesagt. Oder umgekeht, ganz wie man will. Poggenburg ist inzwischen ganz raus. Der AfD-Bundesvorstand will Doris von Sayn-Wittgenstein aus der Partei werfen, obwohl sie erneut zur Vorsitzenden des AfD-Landesverbandes Schleswig-Holstein gewählt wurde.

        Jörg Meuthen hat als EU-Fuzzy inzwischen sämtliche Sympathien bei mir verspielt. Er tut so, als sei die EU reformierbar, obwohl er, so unterstelle ich ihm, wissen sollte, daß die EU genauso wenig reformierbar ist, wie die BRD. Warum nicht? Siehe Seehofers Aussage oben … Wenn Meuthen trotzdem so tut, als sei die EU reformierbar, dann interpretiere ich das so, daß er es sich inzwischen im wohlig-warmen EU-Parlamentariersessel auf Steuerzahlers Kosten gemütlich eingerichtet hat und überhaupt nicht mehr daran denkt, diese Komfortzone verlassen zu wollen.

        Die AfD als Retter in der Not? Eine Frage des Glaubens …

        Liken

      • Diese Ansicht über die AfD wird uns im wesentlichen durch die Medien so vermittelt. Aus den Stellungnahmen der führenden Personen ergibt sich eher ein anderes Bild. Eine Partei, die erst 6 Jahre alt ist, und noch ihren Weg sucht, ist demokratischer als alle anderen etablierten Parteien ohne Streitkultur. Auch Meuthen macht im EU Parlament einer gute Figur, wie auch die Leute in Sachsen, Brandenburg und Thüringen. Für mich als Parteiunabhängigen gibt es keine Alternative zur AfD. Ich sehe sie als letzte Chance für eine Änderungen. Da schaue ich über persönliche Streitigkeiten, wie hier in Bayern, hinweg. Ist doch im Gesamtzusammenhang auch unwichtig.

        Gruß J.H.

        Liken

      • Posted by Uranus on 29. Juli 2019 at 14:23

        Lieber J.H., es geht mir nicht darum, die AfD insgesamt als völlig ungeeignet zur politischen Opposition darzustellen. Im Gegenteil, z.B. die Fachkompetenz einzelner AfD-Leute steht weit über der nicht vorhandenen Fachkompetenz von Leuten der Altparteien.

        Meine Aussagen in meinen Kommentaren zu diesem Beitrag sind im Kern die folgenden: Ich glaube – was eine seltene Ausnahme ist – der Äußerung eines Politikers der CSU, Horst Seehofer, die ganz besonders auf die AfD zutrifft, und da wieder ganz besonders auf die AfD-Leute im EU-Parlament:

        Diejenigen, die gewählt sind, haben nichts zu entscheiden …

        Das gilt sogar für den jeweiligen Bundeskanzler und das ist das Grundproblem des parlamentarischen Parteiendemokratismus der BRD. Leider, leider, leider KANN daran auch die AfD nichts ändern, so sehr sie sich auch darum bemühen mag, was ich keinesfalls geringschätze.

        Liken

      • Posted by Maria S. on 29. Juli 2019 at 15:52

        Lieber Uranus,
        Seehofer hat mit seinem Statement ja recht, denn dieses bezieht sich ausschliesslich auf sämtliche Altparteien. Die einzige Partei, welche nicht zu diesen Deutschenhassern gehört, ist die AfD. Deshalb wird sie auch so bekämpft.
        Mit einem dementsprechenden Willen wäre die EU auch reformierbar.
        Einen EU- Austritt darf man als Politiker gar nicht aussprechen, weil es sonst mit den Stimmen in den Keller geht. Den deutschen Schlafmicheln wurde nämlich jahrelang erfolgreich von den Globalisten eingetrichtert, dass bei einem Austritt Deutschlands aus der EU unsere Wirtschaft den Bach runter gehen würde und die Lemminge glauben diesen Unsinn.
        Was die Streitereien in der AfD angeht, juckt mich das nicht viel. Diese ganzen Säuberungen haben wir unserem unseriösen Verfassungsschutz zu verdanken. Letzterer ist zu einem reinen Willkürorgan der Merkel-Regierung verkommen.
        Es reicht, wenn sich die AfD-Politiker an unsere Regeln und Gesetze halten.
        Seit Hans-Georg Maaßen weg ist, kann man den Verfassungsschutz nicht mehr ernst nehmen. Es müsste heißen: Wer schützt uns vor dem Verfassungsschutz.

        Liken

  2. Posted by Meckerer on 27. Juli 2019 at 8:58

    Alles wie bestellt in der Blöd-BRD, 87% wollen es so.

    Liken

    Antworten

  3. Früher war es mutig im Freibad vom 5 m-Brett zu springen, heute ist es mutig ins Freibad zu gehen.
    Die Zeiten ändern sich, aber nicht zum Gutem.

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: