Konjunkturverfall in Deutschland


Gut daß es diese Bundestagsabgeordneten gibt, die uns informieren.
Die GroKo darf sich heute auf die Schulter klopfen, denn jetzt ist es amtlich: Deutschland ist das ökonomische Schlusslicht der Euro-Zone! Das BIP schrumpfte erneut um 0,1 Prozent, die deutsche Wirtschaft klagt, denn vor allem die Industrie schwächelt. Es besteht das Risiko, dass die schlechte Stimmung die gesamte Volkswirtschaft erfasst und Deutschland in die Rezession rutscht.

Besonders verheerend: Wo wir das ökonomische Schlusslicht und gleichzeitig Zahlmeister in der Euro-Zone sind, herrscht überall sonst Wachstum. Sollte sich der Abwärtstrend in den kommenden drei Monaten manifestieren, ist der Konjunkturverfall unausweichlich. Für uns als Exportnation eine Bankrotterklärung. Die technischen Schlüsselindustrien werden seit Jahren abgewrackt, fehlende Einnahmen durch neue Steuern und Abgaben ersetzt, das Sozialsystem ausgenommen und öffentliche Gelder ohne Mehrwert verschwendet. Willkommen in der Realität! Jetzt gilt es endlich zu handeln.

https://www.welt.de/…/BIP-sinkt-um-0-1-Prozent-Jetzt-ist-De…

Werbeanzeigen

2 responses to this post.

  1. Posted by Maria S. on 17. August 2019 at 10:55

    Hoffentlich wacht der Schlafmichel wenigstens jetzt auf.
    Die Lügner werden immer wieder versuchen, den Konjunkturverfall der AfD in die Schuhe zu schieben.

    Antworten

  2. Posted by Uranus on 17. August 2019 at 10:23

    Ob das den wackeren und heldenhaften Kämpfern für das Klima der Zukunft wohl verständlich zu machen ist, daß ihre Zukunft aus ganz anderen Gründen eine armselige sein wird?

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s