Journalistenverband: Herkunft von Straftätern dürfen nicht benannt werden


Wer Informationen unterschlägt, der hält auch nichts von Meinungsfreiheit.

Junge Freiheit @Junge_Freiheit

Der Deutsche Journalistenverband hat dem Vorschlag von NRW- Integrationsministers Joachim Stamp widersprochen, stets die Herkunft von Straftätern zu nennen. Der Verband halte daran fest, daß die Nennung der ethnischen Herkunft die Ausnahme bleiben müsse.

 

Junge Freiheit berichtet (Zitat):

Der Deutsche Journalistenverband (DJV) hat dem Vorschlag des Integrationsministers von Nordrhein-Westfalen, Joachim Stamp (FDP), widersprochen, stets die Herkunft von Straftätern zu nennen. Der…
Werbeanzeigen

2 responses to this post.

  1. Posted by Maria S. on 24. August 2019 at 12:50

    Im Pressekodex wurde nach 2015 extra eine Klausel eingebaut, welche vorschreibt, dass die ethnische Herkunft der Täter, wenn möglich nicht genannt werden soll, mit der lächerlichen Begründung, dass die Nennung zu einer Pauschalisierung führen könnte.
    https://www.presserat.de/fileadmin/user_upload/Downloads_Dateien/Pressekodex_Leitsaetze_RL12.1.pdf

    Wenn ein sog. deutscher Nazi ein Verbrechen begeht, wird dies sofort lautstark in den Medien benannt, am besten gleich mit Großbild. Hier gilt scheinbar der Vorwurf der Pauschalisierung nicht.

    Wenn unsere Schmierblätter in Bezug auf einen Täter nur von einem Mann oder einem Jugendlichen berichten, dass wissen wir sowieso schon wie der Hase läuft.

    Antworten

  2. Posted by Uranus on 24. August 2019 at 8:47

    Auch wenn die BRD-Journaille die ethnische Herkunft von Straftätern verschweigen will, so hilft das trotzdem nicht, aus ihren Berichten über Straftaten die ethnische Herkunft der Täter nicht doch zumindest zu vermuten. Es ist nämlich so, wenn ein dunkel pigmentierter Eingeschleuster einer hellhäutigen Deutschen etwas angetan hat, dann wird die BRD-Journaille die ethnische Herkunft des Täters verschweigen. Hat jedoch ein hellhäutiger Deutscher einen Eingeschleusten auch nur schief angesehen, dann können wir sicher sein, daß nicht nur die ethnische Herkunft des Deutschen, sondern auch sein gesamter Lebenslauf einschließlich Adresse und Telefonnummer medial verbreitet wird.

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s