Archive for September 2019

Grüne: Nennen wir Wind Sturm und Sturm Orkan, dann werden wir gewählt!


Die heutige Kurznachricht der Ex-Grünen Chefin Simone Peter! Es wäre doch gelacht, wenn man einen windigen Herbsttag nicht mit der menschengemachten Apokalypse in Verbindung bringen kann. Immerhin sagt sie, daß vor einigen Jahren Sturm noch Sturm war, das hat sich seit der Weltuntergangsvermarktung von Greta Thunberg und #FridaysForFuture“ geändert. Wir werden mal bei unserem Freund auf den Halligen nachfragen, wie dort die aktuelle Windstärke über die Warften braust und der Wasserstand der Nordsee ist.

Simone Peter @peter_simone
Sturm draußen. Noch vor ein paar Jahren war Sturm Sturm. Heutzutage beunruhigt er und treibt Fragen in den Kopf: Wie stark wird er heute werden? Wie wird es in Zukunft? Wie werden wir leben in einer Welt in der #Klimakrise? Wie leben unsere Kinder? Wir müssen umsteuern. Jetzt!
Die Wildbienen sind sind trotz grünen Sturms noch unterwegs, links unten im Bild.

Eine Klarstellung im Bundestag


Hass im Bundestag


Eine Hassrede von ……………………………………?

Linke und Grüne bekennen sich im Bundestag offen zur verfassungsfeindlichen, linksextremen Antifa!


DIE LINKE-Abgeordnete Martina Renner und Canan Bayram (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) bewerben im Deutscher Bundestag die demokratiefeindlichen und gewaltbereiten Linksextremisten der verfassungswidrigen ‚Antifa‘ mit ihrem mörderischen „Antifaschistischer Schutzwall“ und erhalten dafür nur einen Ordnungsruf, bzw. eine Ermahnung durch Parlamentsvizepräsident Wolfgang Kubicki (FDP):

Wie #Merkel, #Grüne, #Greta und #FridaysForFuture den Klimawandel aufhalten


 

Aber Umwelt- und Heimatschutz ist notwendig, da kann die AfD besonders stark und konkret werden, z. B. zur Verhinderung der Zerstörung unserer Fauna und Flora durch Monster-Windkraftanlagen.
um solch einen Wahnsinn de Zerstörung der Umwelt- und Heimat zu verhindern. Niemand sollte mehr abseits stehen, kandidieren auch sie auf der Oppositionsliste. Peter Felser, AfD Im Kampf um den Erha…

Medienlügen zur Beeinflußung des Wählers


So macht man das zumindest in Österreich und Deutschland:

Flüchtlinge: Christen unerwünscht?


Nachricht auf Twitter:
Saarland lehnt die Aufnahme von 400 christlichen Assyrern ab
Das Saarland hat die Aufnahme von 400 christlichen Assyrern aus Syrien abgelehnt. Der Assyrische Kulturverein Saarlouis hatte die Landesregierung gebeten, die Christen in das Bundesland einreisen zu…
idea.de