Gruselig: Der Einpeitscher und seine grölende Masse!


Man ist fassungslos, was hier in Deutschland ein Massenverführer herausbrüllen darf. Die Anständigen müssen aufstehen und Demokratie schützen.

Auch unser Außenminister findet diese Hassrede gut, das twittert er im Kurznachrichtenportal:

Es liegt an uns, für eine freie Gesellschaft einzutreten und die Demokratie gemeinsam zu verteidigen. Danke an Herbert #Groenemeyer und allen anderen, die das jeden Tag tun.
Werbeanzeigen

14 responses to this post.

  1. Posted by Maria S. on 17. September 2019 at 12:48

    Der Steuerflüchtling Grölemeyer, welcher schön abgeschirmt von den Goldstücken im Ausland lebt, spielt wieder den schreienden Moralapostel. Was der dort abzieht, ist doch Volksverhetzung pur. Außerdem ist es nicht Aufgabe von Künstlern Politik zu machen.
    Da sieht man, was….. aus einem Menschen machen.

    Antworten

  2. Posted by Uranus on 15. September 2019 at 19:41

    Es ist NICHT so, daß der neue Faschismus als Antifaschismus daherkommt. Der Antifaschismus ist eine ganz eigene Kategorie, wobei in aller Deutlichkeit gesagt werden muß, daß die Antifaschisten noch viel üblere Zeitgenossen sind, als die Faschisten. Und daß Grölemeyer bis in seine verknödelten Stimmbänder hinein ein Antifaschist ist, daß hat er mit seinem Sportpalast-Gebrüll bewiesen.

    Antworten

  3. Posted by Uranus on 15. September 2019 at 10:56

    Es ist faszinierend und erschreckend zugleich. Wenn die Historiker dermaleinst die Geschichte der BRD schreiben werden, dann werden sie sich neben Merkel sicher auch den Grölemeyer vorknöpfen und die Frage stellen, wieso es in Deutschland, eventuell auch in Österreich, WIEDER soweit kommen konnte.

    Antworten

    • Die Angst vor einer Machtübernahme der Linken, allen voran die Kommunisten, machte einen siegreichen Faschismus in Italien und den Nationalsozialismus im Deutschen Reich erst möglich.
      Der Antifaschismus kommt nicht als Faschismus daher (das ist linkes Ablenkungsgeschwätz), er ist verkleideter/getarnter Kommunismus.
      Alles Gerede/Geschreibe von Links-/Grünfaschisten etc. ist nichts anderes als eine totale Verkennung der Situation und zeigt den Grad der erfolgreichen Umerziehung und die Umkehrung der Begriffe.
      Wieso wagt es niemand oder nur sehr wenige, das Kind beim Namen zu nennen und Kommunisten/Sozialisten als das zu benennen was sie sind, Kommunisten und Sozialisten. Wieso müssen immer Hitler-/NS-Vergleiche herhalten? Das darf man, das andere nicht. Derweil würde sich ein Stalin, ein Mao, ein Bela Kun ebensogut, wenn nicht besser eignen.
      Niemand braucht sich zu wundern, wenn selbst der Kampf gegen den „Kampf gegen Rechts“ immer mehr zum Kampf gegen Rechts verkommt, wenn man die Begrifflichkeiten nicht kennt oder kennen will.
      Kommunisten und Sozialisten, egal in welchem Gewand sie gerade daherkommen, sind die Feinde, nicht nur der Freiheit, sondern der Lebensart wie wir sie kennen.

      Antworten

      • Posted by Uranus on 16. September 2019 at 10:43

        Ganz allgemein entstehen sehr viele Mißverständnisse zwischen den Menschen, weil oft nicht klar unterschieden wird zwischen formalem Denken und inhaltlichem Denken. Ein Beispiel soll das verdeutlichen.

        Auf dem ScienceFiles-Blog wurde in einem Beitrag einmal erwähnt, daß, wer in der BRD in den diplomatischen Dienst eintreten will, erst einmal seine Fähigkeit, formales Denken von inhaltlichem Denken trennen zu können, in einem Eignungstest nachweisen muß. Dazu wird dem Bewerber eine Frage vorgelegt, die sinngemäß etwa so lautet:

        Stimmen Sie der Aussage: »Alle Häuser können fliegen« unter der Voraussetzung zu, daß alle Vögel fliegen können und alle Häuser Vögel sind?

        Bitte einen Moment nachdenken.

        Wer jetzt vorschnell denkt, was ist denn das für ein Quatsch, Häuser können doch nicht fliegen, die Frage also mit „nein“ beantwortet, der ist praktisch durchgefallen, weil er gezeigt hat, daß er formales Denken nicht von inhaltlichem Denken trennen kann.

        In der wissenschaftlichen Logik nennt man die obige Testfrage einen hypothetischen Syllogismus. Wenn x zwingend zu y führt und y führt zwingend zu z, dann – Schlußfolgerung – führt x zwingend zu z.

        Ergo: Wenn ALLE Häuser Vögel sind und ALLE Vögel fliegen können, dann können – logischerweise – ALLE Häuser fliegen. Formal ist dieses Argument also völlig korrekt und gültig, obwohl es inhaltlich der größte Blödsinn ist.

        Was hat das nun mit Grölemeyers Herbert zu tun?

        FORMAL besteht zwischen seinem Gebrüll und dem von Goebbels im Sportpalast kein Unterschied, auch das Geschrei der aufgepeitschten Masse hatte nahezu vollständig Sportpalastcharakter. Fehlten nur noch Gesänge wie »Gröli befiehl, wir folgen!«

        INHALTLICH war sein Gebrüll heutiger politisch korrekter BRD-Sprachmüll.

        Wenn ich also heutige Vorkommnisse mit denen früherer Epochen vergleiche, dann sind diese Vergleiche in erster Linie FORMALER Natur. Und die FORMALEN Übereinstimmungen von Grölemeyers propagandistischem Aufpeitschgebrüll mit dem des damaligen Propagandaministers im Sportpalast sind unübersehbar. Und ich glaube auch nicht, daß den heutigen politisch korrekten Gutmenschen der BRD dieser Vergleich wirklich gefällt oder daß sie diesen Vergleich sogar erzieherisch herbeiprovozieren wollen. Dazu sind die FORMALEN Parallelen doch zu erschreckend. Daß andererseits auf jeden Fall auch Ablenkungsmanöver von den heutigen politisch korrekten Erziehern inszeniert werden, das ist unbestritten.

      • Posted by hermannzwei on 17. September 2019 at 0:33

        Auf dem ScienceFiles-Blog wurde in einem Beitrag einmal erwähnt, daß, wer in der BRD in den diplomatischen Dienst eintreten will, erst einmal seine Fähigkeit, formales Denken von inhaltlichem Denken trennen zu können, in einem Eignungstest nachweisen muß. Dazu wird dem Bewerber eine Frage vorgelegt, die sinngemäß etwa so lautet:
        Danach hätte unser amtierender Außenminister nie in den diplomatischen Dienst eintreten können. Grund: Er hätte die Frage nicht verstanden.

      • Posted by Maria S. on 17. September 2019 at 12:48

        Sozialismus und Kommunismus ist der gleiche Dreck.

      • Posted by Uranus on 17. September 2019 at 18:58

        @hermannzwei

        Allerdings!
        Inzwischen ist es hierzulande schon soweit gekommen, daß auf der Ebene der Bundesminister die Inkompetenz die wichtigste Eigenschaft geworden ist, um den Posten zu bekommen. Ob echt oder zur Schau gestellt, spielt keine Rolle. Siehe uns Uschi. Hingegen müssen die Diplomaten des mittleren und leicht gehobenen Dienstes ihre Fähigkeiten wahrscheinlich immer noch vor Dienstantritt nachweisen.

      • @Uranus 10 Uhr 43: Mir ist das schon klar.
        Trotzdem ist es falsch und wird auch anders wahrgenommen.
        Es werden nahezu IMMER parallelen zur NS-Zeit gezogen und nicht zum eigentlichen Bezugspunkt dem Kommunismus und den diversen Führern. Dies ist aber ein sehr, sehr wichtiger Punkt.
        Für mich ist es i. d. R. ein Verstecken hinter der politkorrekten Meinung.
        Egal ob LInksfaschisten, grünlackierte Faschisten etc. etc., es ist immer das selbe Prinzip. Die Geschichte wird verdreht, es werden nicht Ross und Reiter genannt.
        Wenn man vergleichen will, NS und Kommunismus, dann kann man Parallelen aufzeigen, muss dann aber auch den Konterpart nennen und nicht einseitig darstellen. Wobei aufgepeitschte und/oder beigeisterte Massen noch lange keinen NS oder Kommunismus ausmachen, auf den Inhalt kommt es an. Auch das Ansprechen von Diktatur reicht dazu nicht aus, es gibt auch andere Formen der Diktatur.
        Ich fnde zumindest wir sollten versuchen so präzise wie nur möglich zu sein. Schwammiges und vieldeutiges gibt es überreichlich.

  4. Posted by ameise on 15. September 2019 at 9:08

    eben allgegenwärtige massenhypnose !

    Antworten

  5. Posted by Staatsbürger on 15. September 2019 at 8:40

    Jeder Bürger, welcher diesem “ Gröllemeyer “ auch noch Sympathie entgegen bringt, zeigt seinen wahren antidemokratischen Charakter.
    Wenn dieser widerliche Schreihlas wenigstens singen könnte.
    Aber das unterirdischen Gebrüll mit fürchterlichen Texten zeigt auch, auf welch extrem niedrigen Niveau dieser Hetzer angesiedelt ist.
    Aber Hr. Steinmeier wird bestimmt diesen Gröler auch noch “ künstlerisch “ wertvoll finden, wo er doch mit “ Feine Sahne Fischfilet “ bereits hinreichend seine “ künstleri-sche Fehlorientierung “ klar zum Ausdruck brachte.
    Bekanntlich stinkt ein Fisch zuerst am Kopf.
    Deutschland, ein “ ehemaliges “ Land der Dichter und Denker wird von Plärrern und Hetzern auf immer niedrigeres Niveau gezogen.

    Antworten

  6. Grölemeyer ist am Ende. Aber nach der Hetze fliegt er wieder zurück in sein Londoner Villenviertel.

    Antworten

  7. Posted by hermannzwei on 15. September 2019 at 0:57

    Hört sich an, wie Goebbels im Sportpalast.

    Antworten

    • Posted by AfD-Wählerin on 15. September 2019 at 15:32

      Aha, in Merkeldeutschland diktiert nun auch noch der beschränkte Grölemeier, wie eine Gesellschaft auszusehen hat und tritt tatsächlich ähnlich auf, wie einst Goebbels. Laut Maasmännchens Neusprech nennt sich das jetzt „Demokratie verteidigen“. Die Libyer freuen sich auch tagtäglich darüber, wie herrlich die Westmächte die Demokratie herbeigebombt haben, und wie schön es sich jetzt dort lebt. Und wir freuen uns auch täglich über die Hassreden der Grölemeiers, Maasens, Ralles und wie sie alle heißen. Da hilft nicht einmal der beherzte Griff zu Feiner Sahne Fischfilet, weil das derart ranzig ist.

      Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s