Thema im Kommalwahlkampf : Rettet die Artenvielfalt, keine weiteren WKA in Bayern!


Von durch Windkraftanlagen aus Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg geschädigte Bürger erhielten wir die Warnung, nicht die gleichen Fehler in Bayern zu machen.

DR. RENÉ STERNKE

Blog für Naturschutz, Artenschutz, Tierschutz, Landschaftsschutz, Denkmalschutz, Gesundheitsschutz, Bürgerrechte und Gemeindeautonomie

Zitate aus diesem Beitrag:

Aiwangers Windkraft-Offensive

Die Aktion soll heuer noch beginnen: Standorte suchen, Bürgermeister ansprechen und denen lukrative Angebote machen, wie sie sich vielleicht doch für ein Windrad vor Ort entscheiden.“

Die bayerische SPD hat dazu folgende Pressemitteilung veröffentlich

Angesichts der Äußerungen des Wirtschaftsministers, mehr Windräder in Bayern bauen zu wollen, fordert die energiepolitische Sprecherin der BayernSPD-Landtagsfraktion Annette Karl, die 10H-Regel abzuschaffen und eine Windkraft-Offensive zu starten, die den Namen verdient. „Eins ist klar: Ohne die Abschaffung der unsinnigen Abstandsregel wird die Energiewende in Bayern nicht gelingen – und damit auch die Klimaneutralität in Deutschland scheitern“, betont Karl. „Da nützen die schönsten Sonntagsreden und Ermunterungsversuche des Ministers gar nichts. Wenn ihm wirklich an der Windkraft gelegen ist, muss er auf seinen Koalitionspartner hinwirken, die 10H-Regel einzustampfen.“

One response to this post.

  1. Posted by Uranus on 2. November 2019 at 15:26

    Wer solch schwulstigen Unsinn wie den Begriff »Klimaneutralität« als politischen Kampfbegriff in die deutsche Sprache hineinzuzwingen versucht, an dessen Verstand darf zu Recht gezweifelt werden. Aber immerhin, wenn so jemand freiwillig seinen intellektuellen Notstand in die Welt hinausposaunt, dann hat das doch auch einen gewissen Unterhaltungswert, wobei der Unterhaltungswert eher tragikomischer Natur ist. Es wäre nämlich tragisch und gar nicht mehr komisch, wenn derart intellektuell Notständige wie z.B. die energiepolitischen Sprecher einer ehemaligen Volkspartei mit ihren Forderungen nach einer Ausweitung des Windwahns auch in Bayern tatsächlich Erfolg haben würde.

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: