Dieselverbot?


Dr. Dirk Spaniel, MdB

Bild könnte enthalten: 1 Person, Text
Dr. Dirk SpanielSeite gefällt mir

Liebe Leser, liebe Freunde,

gleich zwei Hiobsbotschaften erreichten die deutsche Automobilwelt heute: Der „Autogipfel“ im Kanzleramt förderte statt konkreter Ma

Mehr anzeigen

3 responses to this post.

  1. Posted by Staatsbürger on 7. November 2019 at 14:00

    Den Klimahysterikern geht es nur um grenzenlose “ Rechthaberei “ und nicht um absolut verlässliche Daten. Die Grünen springen auf diesen Zug, weil diese “ Leutever-blöder “ sonst niemand ernst nehmen würde.
    Somit sind diese Genossen “ Rattenfänger “ in Sachen unlautere Fakten um Diese unter das Volk zu bringen. Leider gibt es viel zu viele Leute, welche ohne auch nur eine Sekunde logisch zu denken, diesen “ Wirtschaftschädlingen “ auf den Leim gehen.
    Im Osten hat man längst erkannt, wer “ ehrlich “ ist, oder nur so tut.

    Antworten

  2. Posted by Uranus on 7. November 2019 at 10:52

    Es mag wohl sein, daß Öko-Diesel den CO2-Ausstoß um 65% reduzieren könnte, aber mit dieser Argumentation wird die falsche Behauptung weiterhin gestützt, daß das CO2 den alleinigen Einfluß auf die Veränderungen eines hochkomplexen, nicht-linearen Systems, wie es das Wetter nun mal ist, hätte. Das ist strategisch fragwürdig.

    Es wäre zunächst einmal erforderlich, die Behauptung, der CO2-Gehalt der Luft, also nur eine einzige Variable in einem hochkomplexen System, hätte DEN signifikanten Einfluß auf das langfristige Klimageschehen, als die unwissenschaftliche Unredlichkeit darzustellen, die sie nun mal ist. Dann könnte man nämlich das ganze CO2-Gedudel als komplett irrelevant fallenlassen, denn Fakt ist, selbst dann, wenn es einen signifikanten Einfluß des CO2-Gehalts auf den KlimaWANDEL gäbe – was höchst zweifelhaft ist – dann könnte er mit allen derzeit der Menschheit zur Verfügung stehenden Meßmethoden NICHT gemessen werden.

    Die Behauptung, es gäbe diesen langfristig schädlichen Einfluß des CO2 auf das Klima, basiert von vorne bis hinten auf (absichtlich?) fehlerhaften Computer-Simulationsmodellen, die JEDES Ergebnis ausspucken können, was der Programmierer haben will. Diese unwissenschaftliche Unlauterkeit der Klimalobby als solche deutlich zu brandmarken, das wäre heutzutage dringend geboten. Das passiert nur leider viel zu selten.

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s