#FridaysForFuture stellt Demos ein, es ist zu kalt! #Klimaerwärmung


Der Tatort scheint Heidelberg zu sein. Interessant wäre noch zu erfahren, ob es dort noch Weltuntergangsdemos gibt, in Niederbayern jedenfalls überwintern die erst einmal.

2 responses to this post.

  1. Posted by Staatsbürger on 11. November 2019 at 8:23

    Jetzt scheint es für “ Greta “ und ihren “ Weltuntergangsidioten “ wohl lang-sam zu kalt zu werden.
    Wie viel “ Spinner “ wollen sich denn im Winter die Nase abfrieren, wo doch der
    “ Klimawandel “ scheinbar nur im Sommer stattfindet.
    Hier zeigt es sich, wie grenzenlos ekelig und verlogen die ganze “ Klimahysterie “ ist.
    Für eine “ wirklich “ gute Sache darf es keine Jahreszeiten oder sonstige Unbilden geben. Richten sich diese “ Wahnsinnsdomos “ nach der Wetterlage ?
    Wo ist da ein “ gesunder “ Idealismus zu erkennen ?
    Für dieses “ linksverdrehte Gesocks “ scheinen Außentemperaturen und die Wetter-situation die Triebfeder aller “ hirnverbrannten “ Handlungen zu sein.
    Darum zeigt es sich, dass “ Friday for Future “ eine total erstunkene und verlogene Masche ist, um die Leute zu verblöden.
    Die Profiteure im Hintergrund reiben sich schon die Hände, wenn es um den Profit der
    “ Leuteverblödung “ geht.
    Mit Leuten, welche zum realistischen Denken zu wenig Hirn haben, hat man immer noch leichtes Spiel.

    Liken

    Antworten

  2. Posted by Maria S. on 10. November 2019 at 11:20

    Im Winter ist es den Hüpfern und Spinnern zu kalt, aber im Sommer werden sie uns wieder nerven.

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: