Grüne wollen jetzt in jeden #Maulwurfhaufen eine Windkraftanlage setzen


Diese Ex-Chefin der Grünen vergleicht nun die Abstandsregelung von Monster WKA zu menschlichen Wohnungen mit der Entfernung zum nächsten Maulwurfhügel. Das meint sie wohl ziemlich ernst, wie es auch der Kommentator der DW sieht. Simone Peter und dieser Herr sollen sich bereits in der Nähe des Windparks Börde ein Immobilie suchen, munkelt man. Die moderne Aufforstung hat dort tatsächlich die Maulwurfpopulation ersetzt.

Simone Peter @peter_simone

„Wenn ich (pardon) von jedem Maulwurfshügel 1000m Abstand nehmen soll, dann finde ich kaum noch geeignete Flächen für die #Windkraft.“ Genauso ist es. Ein fataler Plan! „Stattdessen besser Kommunen und Bürger*innen mehr beteiligen.“

4 responses to this post.

  1. Posted by Uranus on 16. November 2019 at 11:23

    Zitat Simone Peter:
    »Stattdessen besser Kommunen und Bürger*innen mehr beteiligen.«

    An was genau? An der Verteilung der Steuereinnahmen aus der EEG-Umlage?

    Antworten

  2. Posted by Staatsbürger on 16. November 2019 at 9:01

    Jedem dieser “ linksextremen “ Grünen sollte man eine WKA in den Garten setzen.
    Aber was geschieht mit den “ Zweitwohnungen “ dieser Klimahysteriker, welche sicher einen genügenden Abstand zur nächsten WKA haben werden ?
    Da wird sich zeigen, welch verlogenes “ Pack “ diese “ selbsternannten “ Umwelt-heuchler wirklich sind.
    Aber so lange es in Deutschland noch eine “ verblödete “ Anhängerschaft gibt, werden diese erbärmlichen Heuchler immer wieder Zuspruch finden.
    Bei dieser Gelegenheit möchte ich auf die “ Friday for Future- Verrückten hinweisen.
    Warum ist es plötzlich so ruhig auf den Straßen ?
    Denken diese “ Aktivisten “ plötzlich daran, dass man auch am Freitag in der Schule lernen könnte ? Schließlich wollen diese “ Klimaretter “ nicht gänzlich “ blöd “ sterben.
    Findet der “ Klimawandel “ für diese “ Schreihälse “ nur im Sommer statt ?
    Ja, hinter dem mit Heizöl erwärmten Heizkörper kann man keine “ Wahnsinnsdemos “ abhalten und die Straßen mit ekeligem Müll verwüsten..
    Da zeigt es sich wieder, wie grenzenlos erbärmlich,verlogen und faul der Kern dieser ganzen Massenhysterie in Wirklichkeit ist.

    Antworten

  3. Posted by der uckermärker ! on 16. November 2019 at 3:59

    wer die reden gestern im bundestag verfolgte, da wird einem angst und bang, „die grünen“, die größten naturvernichter, das schon seit jahren, schöne neue zukunft, und das für nicht grundlastfähige erneuerbare.natur nur noch in 4k, grauslig.

    Antworten

    • Posted by der uckermärker ! on 18. November 2019 at 16:54

      und da habens wir schon mal wieder, „umweltvernichten um die welt zu retten“
      in brandenburg fallen 2020 sechshundert WKanlagen aus der förderung, nun unrentabel, wohin mit dem windkraftmüll, rotorblättern, dioxinhaltigem oel. tolle regierung, und bald kommen die hunterttausende von autobatterien, elektroauto aber keine infrastruktur, neue kabel braucht das land, ansonsten droht blackout.
      irrenhaus deutschland

      Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s