Söder: Windkraftanlagen jetzt auch für Bayern!


Fundsache beim Bayerischen Rundfunk (Zitat):

Abstandsregeln für Windräder bleiben

Eine Aufweichung der Abstandsregeln für Windräder zur Wohnbebauung werde es nicht geben, sagte Markus Söder. Doch es gebe auch vor Ort Lösungswege, trotzdem Ausnahmen zuzulassen, ergänzte Hubert Aiwanger. Er setzt auf Angebote, Bürger mit fünf bis sechs Prozent Rendite an Windkraftanlagen zu beteiligen. Mit einem örtlichen Bürgerbegehren könne man die 10-H-Abstandsregelung umgehen.

Dazu die Meinung von rundertischdgf:

Seehofers 10-H-Abstandsregelung gilt nicht mehr oder doch noch? Da die Monster Windkraftanlagen heute bereits 250 Meter hoch sind, wäre der Abstand zur nächsten menschlichen Behausung 2,5 km. Das wollen die Trickser der Bayerischen Staatsregierung mit dem Kaufen der Betroffenen umgehen. Mit Diridari bestechen heißt das, egal wie es der Umwelt und der eigenen Gesundheit geht. Die eigene Immobilie, die dann in der Nähe eines WKA steht, ist dann auch kaum noch etwas wert. Wer will denn schon den Infraschall und den Schlagschatten auf Dauer ertragen. Weiter posaunt Söder, wir haben ja noch Staatswälder, da werden wir zunächst erstmal 100 Riesen-WKA reinhauen. Die zerstörte Landschaft kann bei Hof besichtigt werden. Hoch über jedem Baum und Höhenzug drehen sich die Monster.

Diese „Kunstwerke“ in „Hochfranken“ beleben die Landschaft?

3 responses to this post.

  1. Posted by Hans-Josef Unland on 22. November 2019 at 19:11

    Der Ausbau der Windspargel stockt, seitdem 2017 die Einspeisevergütungen auf ein Ausschreibungssystem umgestellt wurden. D. h. je näher diese Art der Stromproduktion an die Marktwirtschaft rückt, desto weniger sind daran interessiert.

    Antworten

  2. Posted by Staatsbürger on 21. November 2019 at 9:00

    Die Union und somit auch Hr. Söder sind wegen den WKA´s doch windige Täuscher und Trickser.
    Dem “ Napoleon “ in Bayern glaube ich schon lange nicht mehr.
    Gib ihnen den kleinen Finger, dann kann man die “ ganze “ Hand “ abschreiben „.

    Antworten

  3. Posted by der uckermärker ! on 20. November 2019 at 10:37

    arikel 2. abs. 2 GG, scheiß drauf, die schon jetzt gescheiterte energiewende muß, unbedingt die von herrn altmaier versprochenen weiteren 90 000 WKanlagen unterbringen, ganz deutschland im grünen wahn, unverantwortliches handeln unserer volksvetreter, der grüne traum von der elektromobilität wird baldigst platzen, denn unsere kabelquerschnitte sind im allgemeinen viel zu gering, neue kabel müssen verlegt werden, die strompreise schon überirdisch, der black out steht vor der tür, was dann. wie immer leiden darunter die einkommenschwachen bürger, 400 000 energieverarmte ohne strom. was für ein wahnsinn.

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s