Tatort Augsburg: Vor Weihnachten wurde ein Feuerwehrmann totgeschlagen!


Nachricht auf Twitter. Es lohnt sich auch, mal beim Beitragsschreiber Markus Roscher-Meinel reinzuschauen.
Es geht hier nicht um Ausländerfeindlichkeit. Niemand hat etwas gegen Schweden, Japaner, Franzosen, Russen oder weißgott wen: Es geht um Menschen mit Migrationshintergrund, die hier leben wollen, aber deutsche Gesetze, deutsche Kultur und Deutsche überhaupt verachten. #Augsburg

One response to this post.

  1. Posted by AfD-Wählerin on 10. Dezember 2019 at 17:07

    Wo Angehörige des Bereicherungsmileus Straßen und Plätze vereinnahmen, ist es ratsam, still und unauffällig vorbeizuschleichen, am besten solche Orte von vorneherein zu meiden. Wer es wagt, Präsenz zu zeigen oder gar seine Stimme zu erheben, riskiert sein Leben. Das ist die Lehre aus Augsburg und vielen ähnlichen Situationen, die mit schwersten Verletzungen oder wie u.A. in Augsburg mit einem Mord endeten.

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s