Weihnachtsnachricht aus der Kirche


Man könnte an der Intoleranz zweifeln. Diese Nachricht fanden wir auf Twitter. Die katholischen Kirche vor Ort in Potsdam sollte sich angesichts des Weihnachtsfestes ganz besonders schämen.
Irre: „Kampf gegen rechts“ jetzt auch in katholischen Kirchengemeinden. Aktuell Potsdam: Schon die Mitarbeit bei der JF oder Mitgliedschaft in der AfD wird offenbar zum KO-Kriterium. Wer stoppt diese Hetze gegen Andersdenkende endlich?
Andersdenkende sind unerwünscht
Wegen seiner Mitgliedschaft in der AfD droht einem Organisten aus dem katholischen Pfarrverbund Potsdam und Werder der Rauswurf aus dem Pfarrgemeinderat, in den er gerade erst gewählt wurde. Auch ein…
jungefreiheit.de
Es ist ein partieller Wahnsinn ausgebrochen; besonders spd-Menschen tun sich hier mit unglaublichem Hass gegen Bürgerlich-Konservative von der AfD, die nicht so wischi-waschi wie manche CDUler agieren, hervor.

4 responses to this post.

  1. Posted by Staatsbürger on 21. Dezember 2019 at 8:54

    Besonders Kardinal Marx, welcher wohl aus “ grenzenloser Feigheit “ vor dem Islam gemeinsam mit seinem “ Kollegen “ Bedford- Strohm bei einem Israeltrip in erbärmlicher Art und Weise das Kreuz abgenommen und somit Jesus “ verraten “ hat,sollte endlich seinen Mund halten.
    Petrus hat Jesus verleugnet, weil er verständlicherweise Angst um sein eigenes Leben hatte. Hatten sie etwas Angst vor einem “ muslimischen Attentäter “ ?
    Oder war es in Wirklichkeit die offensichtliche “ Unterwerfung “ der christlichen Kirchen vor dem Islam ?
    Dieser Kardinal hat uns Katholiken “ schändlich “ vor dem Islam verraten.
    Herr Kardinal schämen sie sich doch in Grund und Boden, bevor sie noch weiter hohle Phrasen dreschen.
    Sie sind doch schon längst kein “ würdiger “ Vertreter der katholischen Kirche mehr.
    Treten sie zurück, bevor sie noch mehr Schaden anrichten.
    Vor solchen Vertretern der christlichen Kirchen muss man jeglichen Respekt verlieren.

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Posted by Staatsbürger on 20. Dezember 2019 at 13:52

    Kirchen sind doch schon längst im Sumpf von Hass und Hetze gegen die AfD unterge-gangen. Würde ich nicht auf dem Lande leben, dann hätte ich diesem “ Schand-vereinen “ schon längst meinen Austritt auf den Tisch gelegt. Habe diesen Schritt auch nicht getan, um meine Familie vor den Gehässigkeiten “ von kirchlichen “ Pharisäern “ zu “ schützen „. Gerade Leute, welche nichts glauben, fallen dann wie geifernde Hyänen über einen her.

    Gefällt mir

    Antworten

  3. Posted by Uranus on 20. Dezember 2019 at 11:36

    Die BRD ein säkularer Staat, der Staat und Religion sauber voneinander trennt? Von wegen!

    So sehr es auch zu verstehen ist, wenn die Vernünftigen im Land über den täglich exorbitant zunehmenden Wahnsinn frustriert sind, Jammern bringt nichts, außer noch mehr Frust. Wer heute in der AfD mitarbeiten will, der sollte sich der Risiken, die das birgt, bewußt sein und die bewußte Entscheidung treffen, das aushalten zu wollen. Die Hetze wird nicht weniger werden. Die Zersetzungsmaßnahmen nach Stasi-Richtlinie 1/76 werden gegen Widerspenstige, die sich dem ausufernden bundesrepublikanischen Genderbolschewismus widersetzen, noch deutlich zunehmen.

    Wenn Dieter Stein fragt, wer diese Hetze gegen Andersdenkende endlich stoppt, dann gibt er damit zu, daß er irgendwie auf eine höhere Autorität hofft, die das durchsetzt, was er für richtig hält. Das wird nicht geschehen. Im Prinzip gibt es für Dieter Stein und für alle, die man allgemein als die vernünftig Andersdenkenden bezeichnen könnte, zwei Möglichkeiten: Unterwerfung oder Widerstand. Egal, was man wählt, schon Erich Kästner wußte: Das Leben ist stets lebensgefährlich!

    Aber: Auch der bundesrepublikanische Genderbolschewismus wird früher oder später ebenso an der Realität zerschellen, wie alle anderen Bolschewismen zuvor, wenn auch bis dahin noch viel Leid und Elend im Bereich des Möglichen sind.

    Gefällt mir

    Antworten

  4. Posted by Hans-Josef Unland on 20. Dezember 2019 at 11:00

    Kardinal Marx: „Nationalismus und Katholizismus schließen sich aus.“
    Und weil dem so ist, ist die AfD böse. Kardinal Marx subsummiert die AfD unter nationalistisch. Offenbar ist die JF das auch, in Marxens Vorstellung. Dabei hatte sich die katholische Kirche in den 1930er Jahren noch ganz anders positioniert. Wäre ich nicht schon vor Jahrzehnten aus der Kirche ausgetreten, ich würde es jetzt tun.

    https://www.freiewelt.net/nachricht/kardinal-marx-schreibt-katholiken-vor-wen-sie-zu-waehlen-haben-10079864/

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: