Es gibt kein Halten mehr, aus „Umweltsau“ wird „N……“


Unglaublich mit welchen Methoden der „Klimawandel“ politisch genutzt wird, die Gesellschaft zu spalten. Jetzt scheinen sie jedoch überzogen haben. Ganze Heerscharen beginnen sich plötzlich für das „Kinderlied“ zu entschuldigen, allen voran sogar der Ministerpräsident von NRW Laschet und der Intendant Buhrow. Dennoch ein „freier Mitarbeiter“ des WDR macht jetzt aus der Oma „Umweltsau“ eine „Nazisau“. In diese Kerbe schlägt auch der Obersatiriker Böhmerman mit einer ähnlichen Twitterbemerkung.

Dazu sagt WDR-2-Chef Jochen Rausch: „Das schadet uns. Ich kenne den Kollegen nicht, aber ich entschuldige mich. Das ist unter aller Kanone. (…) Wir alle werden aus dieser Geschichte lernen. Das wird man dann im Programm auch hören.“ #Umweltsau @WDR2

Lass mal über die Großeltern reden, von denen, die jetzt sich über #Umweltsau aufregen. Eure Oma war keine #Umweltsau. Stimmt. Sondern eine #Nazisau.

Bild

8 responses to this post.

  1. Posted by Samuel on 13. Januar 2020 at 13:33

    Es geht noch deutlicher und man muß es auch genauso sagen:

    der WDR betreibt Volksverhetzung!

    https://astrologieklassisch.wordpress.com/2019/12/28/der-wdr-betreibt-volksverhetzung-er-luegt-und-hetzt-gegen-aeltere-frauen/

    Liken

    Antworten

  2. Unfassbar! Wollen die die Beitragszahlenden(!) ver*rschen?! Der WDR2-Chef sagt etwas von Konsequenzen und der WDR-Chef Buhrow stärkt dem Danny „Marx“ Hollek den Rücken.

    Liken

    Antworten

  3. Jeder zeigt was in ihm steckt. Lasst sie nur ihre Schmutzkübel ausschütten.

    Liken

    Antworten

  4. Posted by AfD-Wählerin on 29. Dezember 2019 at 16:30

    Der öffentlich-rechtliche Rotfunk hat eine besondere Auswahl an Mitarbeitern: Wer sich durch Dummheit, Dreistigkeit, Charakterlosigkeit, Ungebildetheit, Bestechlichkeit, Raffgier, Arroganz, absolute Linientreue und ähnliche Eigenschaften auszeichnet, ist dort herzlich willkommen, wenn nicht schon vorher bei den Altparteien freudig aufgenommen und mit fetten Pöstchen versorgt. Der polit-mediale Komplex sorgt für sich und seine Auserwählten. Im öffentlich-rechtlichen Sumpf dürfen sich linksextreme Drecksäue (Wortwahl des WDR färbt leider ab) so richtig vollfressen und ihren ganzen Müll über das zahlende Publikum ausleeren.
    In meinen Augen war das widerwärtige Machwerk ein Testballon. Der nächste ist schon mit der Nazisau losgelassen, kam aber auch nicht so gut an. Mal sehen wie es weiter geht.
    Die als Beschimpfung gemeinte Bezeichnung „Nazi-(Sau)“ ist ja inzwischen geradezu eine Adelung für all jene, die noch selbst denken können und wollen.

    Liken

    Antworten

    • Posted by Uranus on 30. Dezember 2019 at 17:18

      Das ist wohl so. Der exzessive Gebrauch der Nazikeule hat sie zu einem morschen Stöckchen werden lassen. Wer heute Lebende als Nazis bezeichnet, zeigt damit nur, daß er, erstens, gar nicht weiß, was ein Nazi überhaupt ist und zweitens verharmlost er damit den Nationalsozialismus, was im Übrigen in der BRD einen Straftatbestand darstellt.

      Liken

      Antworten

  5. Posted by Uranus on 29. Dezember 2019 at 12:44

    Die Verlautbarung Böhmermanns ist insofern bezeichnend, als er darin nicht etwa in erster Linie das äußert, von dem er glaubt, was kleine Umweltsäue singen lassen würden, sondern er demonstriert damit öffentlich seine eigene rassistische, schmutzige Phantasie.

    Sehr plakativ hat Böhmermann hier seine argumentative Hilflosigkeit in Form eines genetischen Fehlschlusses dargestellt, indem er versucht glaubhaft zu machen, daß ein Fehltritt oder eine Fehlleistung einer ihm genehmen Person dadurch besser würde, weil andere, ihm nicht genehme Subjekte doch ähnliches oder viel schlimmeres getan hätten.

    Liken

    Antworten

  6. Posted by Maria S. on 29. Dezember 2019 at 9:08

    Meiner Generation wurde noch beigebracht, dass man Eltern und Großeltern respektiert, achtet und ehrt. So ist es auch richtig.
    Die kommunistischen Volksverderber sehen das freilich anders. Alle guten Werte sind „Nasi“.

    Liken

    Antworten

  7. Posted by Staatsbürger on 29. Dezember 2019 at 8:40

    Dieses “ Böhmermännchen “ und der gesamte ÖR sind “ unter aller Sau „.
    Da ist dieses Tier aber sicher zu Unrecht massiv verunglimpft.
    Aber da sieht man wieder, mit welcher Tour der ÖR arbeitet.
    Statt dieses “ schaurige Böhmermännchen “ zum Teufel zu jagen, betreibt man durch die Hintertüre offensichtliche Unterstützung.
    Dieser Hollek ist sogar noch um einiges widerlicher als dieser Böhmermann.
    Dabei war ich bisher der Meinung, schlechter als dieser Böhmermann kann doch wirklich niemand sein.
    Horrende Gehälter in den Führungsetagen, aber das Programm “ grottenschlecht „.
    War das Fernsehen damals in der Ex- DDR auch so schlecht ?
    Wenigstens waren die fürstlichen Gehälter für inkompetente Großmäuler damals bestimmt niedriger.

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: