Archive for 13. Januar 2020

#FridaysForFuture schreien für die Umweltzerstörung


Fundsache auf Twitter:

Jeden Tag mehr als 1000 Zugriffe


Wir sind mit diesem Auftritt eigentlich ja nur eine kleine Nische. Erreichen aber nicht nur Leser hier in Niederbayern, sondern auch in aller Welt. Das von uns benutzte WordPress gibt über eine tägliche Statistik an wo unsere Seite in der Welt angeklickt und gelesen wird. In den letzten Tagen gibt es Ausreißer mit über mehr als 1000 Zugriffe täglich. Und das liegt an diesen Betrag, den wir bereits im April 2019 einstellten:

https://rundertischdgf.wordpress.com/2019/04/11/diese-taeglichen-bilder-sind-notwendig-damit-ein-umdenken-einsetzt-naturschutz-statt-heimatzerstoerung-wie-viele-windraeder-brauchen-wir-noch/

Es geht um die Zerstörung unser Umwelt und Heimat durch diese Monster-Windkraftanlagen. Wir teilten diesen Twitterbeitrag mit zunächst geringen Interesse. Plötzlich wird genau dieser Beitrag zum Interesse an unserer Seite. Es kommt natürlich auch Kritik, die Bilder sind Fotomontagen, um Angst zu schüren. Dem entgegnen wir, die Wirklichkeit sieht noch viel schlimmer aus. Denn wir können mit eigenen Fotos, unbearbeitet, die Umweltzerstörung beweisen. Der Horizont der Börde und am Elm, die Höhenzüge in Hochfranken, die Bilder aus der Uckermark! Als Schützer der Fauna und Flora, der Gesundheit der Menschen, müssen wir dagegenhalten. Die verheerende Wirklichkeit scheint die „grüne“ Stadtbevölkerung nicht zu berühren, und dort wo die Landschaft noch nicht verspargelt ist, will man mit aller Macht weitere WKA installieren. Da will man den Anwohnern ihre Zustimmung mit Geld erkaufen, die nicht einmal merken sollen, daß ihre Immobilien in der Nähe von WKA nahezu wertlos werden. Land- und Forstwirte, die ihre Böden zur Verfügung stellen, sind heute die modernen Landbarone. Für eine Anlage werden jährliche Pachten von 10 000 bis 80 000 Euro, je nach Größe, bezahlt.

WKA in der Uckermark von Robert N.

Die alte fruchtbare Kulturlandschaft Magdeburger Börde, bester deutscher Ackerboden, wird wieder aufgeforstet!

BespargelungBoerde2822015 Die „modernen Bäume“ sind besser erkennbar, wenn das Bild angeklickt wird. Foto von J.H. am 1.3.2015!

 

 

%d Bloggern gefällt das: