Was sagt eigentlich Seehofer zu den schweren linksextremen Ausschreitungen in Straßburg?


Vielleicht weiß Seehofer nicht, daß die Europastadt Straßburg nur einen Steinwurf von Kehl (badische Stadt am Rhein) entfernt ist. Viele Elsässer in Straßburg heute noch deutsch sprechen. Auch die Medien sind leise, selbst im heimischen Straubinger Tagblatt hat man von bürgerkriegsähnlichen Ausschreitungen nichts gelesen. Linksextremismus in Straßburg, Leipzig, Berlin, Hamburg und anderen Städten gibt es nicht, nicht wahr Herr Seehofer?
Über die bürgerkriegsähnlichen Vorfälle in Straßburg rund um den Jahreswechsel haben zwei Diplomaten der Ständigen Vertretung Deutschlands beim Europarat einen alarmierenden Bericht verfasst, den aber Bundesinnenminister Seehofer geflissentlich ignoriert.
Straßburg: „Verachtung bis zum Hass auf diesen Staat“
Einen alarmierenden Bericht haben zwei Diplomaten der Ständigen Vertretung Deutschlands beim Europarat über die Ausschreitung
pi-news.net

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: