Heute Deutschlandfunk kontrovers: Es geht nicht mehr vorwärts bei der Energiewende, weil Widerstand gegen #MonsterWKA größer wird!!


Heute früh diskutierten Politiker und WKA Lobbyisten über Windkraftanlagen. Sie beklagten den wachsenden Widerstand gegen die Windräder. Der Hörer durfte sich beteiligen, aber Gegner dieser Umwelt- und Heimatzerstörung kamen kaum zu Wort. Die Zusammensetzung der „Fachleute“ im Studio war ebenfalls einseitig.

Deutschlandfunk, Energiewende vor dem Aus?

Über die Folgen der Zerstörungen berichtet unser Leser Robert N. aus der Uckermark.

5 responses to this post.

  1. Posted by AfD-Wählerin on 23. Januar 2020 at 18:33

    Ich kann die Bilder des Wahnsinns nicht ertragen. Sie sind Horror, die Hölle auf Erden. Ein Verbrechen an Menschen, Landschaften, Natur, für völlig nutzlosen, wertlosen, hoch umweltgiftigen Zufallsstrom, damit sich skrupellose Naturzerstörer die Taschen vollstopfen können. Was immer wir dagegen unternehmen können, müssen wir tun!

    Liken

    Antworten

  2. Posted by Uranus on 23. Januar 2020 at 10:12

    Es ist eine gute Nachricht, daß es Widerstand gegen den Energiewendewahn gibt und der sogar öffentlich bejammert, damit aber auch öffentlich bekundet wird. Es ist also nicht so, daß es überhaupt keinen Widerstand gäbe.

    Liken

    Antworten

  3. Posted by Maria S. on 23. Januar 2020 at 7:42

    Hier nochmal der Hinweis auf die Petition “ Kostengünstige und zuverlässige Energieversorgung statt CO2-Bepreisung und Klimahysterie“

    https://www.openpetition.de/petition/unterzeichner/kostenguenstige-und-zuverlaessige-energieversorgung-statt-co2-bepreisung-und-klimahysterie#petition-main

    Liken

    Antworten

  4. Posted by hermannzwei on 22. Januar 2020 at 22:06

    Das ist die Umsetzung des Hooten-Planes. Keiner merkt es.

    Liken

    Antworten

  5. Posted by der uckermärker on 22. Januar 2020 at 15:03

    oft schon bin ich an die etablierten medien herangetreten, aufzuzeigen wie wir bürger unter der infraschall beschallung leiden, beständiges pulsierendes brummen im kopf, am beispiel die uckermark, extreme schlafstörungen, aber kein interesse, wertlose immobilien, ständige lärm überschreitung, manchmal tage bis zu 70 dezibel,
    bis 2030 will man nun weitere 90 000 wkanlagen bauen, flügelrotoren bis 170 m, nun ein deutschlandweites problem, wer noch keins hat wird nun bedient, so der rechtsruck weiter vergößert, es bleibt nur die alternative. GG art.2, absatz 2 sollte uns eigentlich schützen, scheiß drauf, was haben sich die bürger im osten so, sind doch leidensfähig, super ihr städter, ist auch eure natur, wer will kann
    sich die bilder des wahnsinns ansehen unter.

    youtube ronny niebach bilder des wahnsinns

    gerne weiterverbreiten

    Liken

    Antworten

Schreibe eine Antwort zu der uckermärker Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: