Hass und Hetze: Wer sind eigentlich Opfer und Täter?


Alle gegen eine!
Auf Einladung von SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil beraten am Donnerstag die Generalsekretäre von CDU, CSU, SPD, Grünen, Linkspartei und FDP über Drohungen und Angriffe auf Politiker. Nicht eingeladen wurde die AfD.

2 responses to this post.

  1. Posted by Staatsbürger on 24. Februar 2020 at 20:47

    Da haben wohl die Böcke darüber beraten, wer welchen Kohlkopf zu fressen kriegt.
    Alleine dieses “ Treffen “ zeigt auf, dass diese “ Antidemokraten “ immer noch nicht begriffen haben, dass die AfD eine “ demokratisch eingestufte “ Partei ist, welche auch gewählt werden kann. Wäre dies nicht so, würde die AfD “ keine “ Zulassung mfür eine Wahl bekommen.
    Wenn man sieht, dass Vertreter der Altparteien zum “ gewalttätigen Kampf “ aufrufen, so ist dies ein Akt der “ Volksverhetzung und Aufwiegelung zu Straftaten “ gegen eine andere Partei ( z.B. Hr. Blume, Hr. Söder, Hr.Laschet uvm. ).
    Da Dummheit und das Universum scheinbar unendlich sind, so ist auch das Wahl-ergebnis unter anderen Blickwinkeln zu betrachten.
    Wenigstens ist die “ Windfähnchenpartei FDP mit den “ Superdemokraten “ der CDU
    ( s. Fr. Merkel ) wieder auf dem Boden der Realität gelandet.
    Die Antidemokratie der Kanzlerin zahlt sich nun mal nicht aus.
    Bei einem “ weiter so “ ihrer grotesken antidemokratischen Vorstellungen ( MP- Wahl in Thüringen ) dürften noch weitere “ Watschn “ die logische Folge sein.

    Liken

    Antworten

  2. Posted by Maria S. on 31. Januar 2020 at 11:41

    Die AfD wird nicht eingeladen, weil linke Gewalt in den Augen der Kommunisten gut ist.

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: