Thüringen: Immerhin für einen Tag eine Sternstunde der Demokratie!


Die Wahl des Ministerpräsidenten Kemmerich und damit die Abwahl des linken Ramelow in Thüringen war zumindest für einen Tag eine Sternstunde der Demokratie. Es gibt politische Alternativen, die jenseits der alten Blockparteien wirken.

Es war aber fast vorauszusehen, daß nach der Entscheidung im Landtag ein gesteuerter Protest losbricht. Die deutschen Gazetten, die Qualitätsmedien, auch unsere Lokalzeitungen bis hin zu den Sendern der öffentlichen Rundfunk- und Fernsehanstalten speien Gift und Galle gegen einen normalen und verfassungsrechtlichen Prozeß. Demokratisch gewählte Abgeordnete werden hemmungslos als Nazis und Faschisten beschimpft. Besonnene Stimmen kommen nur aus dem Ausland, wie der Kommentar in der renommierten Schweizer Zeitung NZZ oder durch den österreichischen Sprecher Gerald Grosz.

Bereits nach 24 Stunden hielt der gewählte Ministerpräsident Kemmerich dem Druck, der von allen Seiten auf ihn einprasselte, nicht mehr stand. Seine Kinder können nur unter Polizeischutz zur Schule gehen, sein Haus wurde beschmiert. Sein Parteivorsitzender Lindner mußte ihn persönlich in die Mangel nehmen, selbst Merkel fordert aus dem fernen Südafrika die Wahl des Ministerpräsidenten sofort rückgängig zu machen.

Zaubernuß im Februar 2020 passt irgendwie auch als Symbolbild!

3 responses to this post.

  1. Posted by Maria S. on 8. Februar 2020 at 15:16

    Es muss Anzeige gegen Merkel erstellt werden. Sie ist nicht befugt, eine demokratische Wahl zu annulieren, nur weil ihr das Ergebnis nicht passt.

    Antworten

  2. Posted by Uranus on 7. Februar 2020 at 18:55

    Diese Sternstunde der Demokratie hat zwar nur einen knappen Tag gedauert, aber sie wird noch lange auf die eine oder andere Weise nachwirken. Sie war mindestens ein Löffel Sand im Getriebe der politischen Korrektheit, vielleicht sogar ein ganzer Backstein, wer weiß. Die politisch korrekten Schnappatmer und Geiferer sind jetzt erst mal mehr als einen Tag damit beschäftigt, den Sand und die Backsteinreste irgendwie aus dem Getriebe herauszufriemeln, was wiederum die Wahrscheinlichkeit erhöht, daß sich nun noch mehr Tapfere einfinden werden, die weiteren Sand und weitere Backsteine ins Getriebe einfüllen.

    Antworten

  3. Posted by Staatsbürger on 7. Februar 2020 at 8:38

    Ja, die FDJ- Kanzlerin weiß genau, wie man ein “ unpassendes “ Wahlergebnis wieder
    “ richtig stellt „. Immerhin ging sie beim Erich durch eine bestimmt “ intensive “ Schul-ung, wo man wusste, wie man so etwas macht.
    Ja Demokratie ist bei den Altparteien nur, wenn dass “ richtige “ Ergebnis zum verbrief-ten “ Machterhalt “ heraus kommt.
    In solchen Situationen zeigt sich wieder, was diese “ Scheindemokraten “ von einer
    “ demokratischen “ Wahl mit “ falschem “ Ergebnis halten.
    Dass die Altparteien sich so einfach “ übertölpen “ ließen zeigt auch, welche “ Tölpel “ sie in Wirklichkeit sind.
    Und solche “ Nieten “ erheben den irrigen Anspruch, auf “ alleinigen „Führungsan-spruch.
    Sollte es zu “ diktatorisch erzwunNun genen “ Neuwahlen kommen, dann sollte das Ergebnis für die jetzigen Wahlverlierer noch verheerender ausfallen wie zuletzt.
    Denn die Schlammschlacht gegen die AfD zeigt auch deutlich die “ Hilflosigkeit “ der Verlierer.
    Nun, da das KInd ( Demokratie der Altparteien ) in den Brunnen gefallen ist, muten die
    “ Reanimationsversuche “ schon ziemlich erbärmlich und kläglich “ an.
    Hätte die Abstimmung “ gepasst „, dann hätten diese “ POlitheuchler “ ein Hochlied auf die Demokratie angestimmt.
    Nun versucht man mit Tricks und Verleumdungen, der Sache noch einen passenden Anstrich zu geben.
    Aber diese Versuche werden ähnlich kläglich verlaufen, wie diese MP- Wahl.
    Was will man den von den Altparteien denn “ Vernünftiges “ erwarten ?
    Alter Wein, in “ alten Schläuchen “ !

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s